Mittwoch, 17. Februar 2016

Gestrüpp im ostfriesischen Garten - das darf eigentlich nicht.

Bei uns ist es aber trotzdem - 
diesen  Winter besonders.







Der Bux ist immerhin einigermaßen
in Form - und gesund.












Menschen, die uns freundlich gesonnen sind,
die nennen es Naturgarten -
und die anderen - ach - egal.

Und nun geht es mal los - 
in die aufgeräumte Natur.


Hier hat alles seine Ordnung . . . 


. . . und seinen Sinn . . . 


. . . sollte man zumindest glauben . . . 


. . . nur dieses Pferd, das hatte was anderes
im Sinn - konnte aber nicht weg.


Ich konnte weg . . . 


. . . und bin dann über die Felder.

Liebe Grüße - Bente


Kommentare:

  1. Freut euch über den gesunden Buchs! Hier wird dem Zünsler in mühseliger Handarbeit zu leibe gerückt...
    Herzlichste Grüße von der heimischen Couch
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...oh je, ich hoffe, ich habe nun nix heraufbeschworen ...

      Löschen
  2. Glitzernde Impressionen, da möchte man auch sofort einen Garten haben. Bei uns wird die Natur gerade aufgeräumt (abholzt), dass ist aber gar nicht gemütlich... :-(

    LG Andrea und Linda

    AntwortenLöschen
  3. Mit so'n bisschen Gestrüpp sieht der Garten im Winter wenigstens nicht so leer aus. Und leicht überfrostet ist es doch ungemein dekorativ.
    Liebe Grüße aus Terrierhausen

    AntwortenLöschen
  4. Das ist aber sehr fotogenes Gestruepp!

    AntwortenLöschen
  5. Mein Frauchen meint, für die Tierchen sei ein solcher Garten ideal.
    Gruss Ayka

    AntwortenLöschen
  6. Schön, dein Blick in den Naturgarten...ich sehe Stockrosen...:-)) Ach so ist es doch viel besser, als wenn alles friesische Ordnung hätte..:-))
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Monika+Bente,
    diese Fotos sind so unglaublich zauberhaft, wie aus einem wundervollen Märchen. Ich liebe dieses Wilde im Winter, nicht alles winterfest gemacht bringt es solch traumschöne Eindrücke.
    Herzliche Grüsse, Sichtwiese

    AntwortenLöschen
  8. wunderschöne Bilder von Bente, vom Spaziergang und auch vom Gestrüpp im Garten :-) Ich lass das über den Winter auch immer stehen, da wohnen z.B. die Feuerwanzen drin und viele Vögel bedienen sich über den Winter dran. Ich find das gut (y)

    AntwortenLöschen
  9. So ein bisschen Gestrüpp macht doch aber schöne Bilder...
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Monika,
    liebe Bente,

    so'n lütt beten "strubbelig" ist doch fein ;) Ich mag das.

    Habe dir einen Kommentar bei mir hinterlassen. Bei Interesse klick hier.

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  11. Wenn das Gestrüpp so hübsch in Szene gesetzt wird, dann darf man es sogar Kunst nennen. Meine ich…

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  12. Soviel Bokeh auf einem Haufen sieht man auch selten im Gestrüpp. Und ein Hottemax mit zwei Diamantaugen. Wunderschön!
    LG aus dem edlen Westfalen
    Michael

    AntwortenLöschen
  13. Hier auch...Naturgarten...ich mag das ja...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  14. das "gestruepp" hast du sehr gut in scene gesetzt, aber deine fotos sind ja immer was besonderes !

    AntwortenLöschen
  15. Wieder das Beste aus dem Vergänglichen herausgeholt! Jedes Jahr lasse ich die Blütenstände in der Hoffnung stehen, dass sie einmal nett mit Schnee und Reif bedeckt werden. Nun, die Hoffnung stirbt zuletzt. ;o) Und auch die kahlen Landschaften sind herrlich anzuschauen. Wahre Traumimpressionen!
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
  16. Herzlichen Dank für eure nette Begleitung !

    Liebe Grüße - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
  17. :-))
    Also Bente - was andere Leute sagen ist doch Banane!
    Und Natur im Garten ist genau richtig ;-)

    AntwortenLöschen
  18. Genau so isses doch auch gut für die klitzekleinen Wesen zum überwintern. Florfliege und Co. LG von cosmee

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.