Mittwoch, 6. Januar 2016

Meine kleine Welt ist ja relativ idyllisch . . .


. . .  aber wenn ich mal links und rechts über meine kleine Scheibe gucke,
dann sind die Ecken schon ganz schön angekratzt.










Die große weite Welt 
darf mir gerne vom Fell bleiben !

Liebe Grüße - Bente 

Kommentare:

  1. Ja, dafür ist Ostfriesland gut, was?

    AntwortenLöschen
  2. Und hier bei uns ist es auch nicht viel besser, vielleicht etwas wärmer?
    LG Susi

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja, in diesen Zeiten wünscht man sich doch mehr denn je einen heilen Kokon um einen herum...

    LG Andrea und Linda

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja, die eigene kleine, heile Welt ist doch immer noch die Beste.
    Liebe Grüße
    Jasmin mit Nora, Rico und Sam

    AntwortenLöschen
  5. Bente, ich glaube jetzt ist unsere zeit für einen kuscheligen Winterschlaf gekommen.
    Ayka

    AntwortenLöschen
  6. Die angekratzten Ecken bringst du ja in der Textur ganz gut zum Ausdruck. Aber was ist jetzt mit rechts? Gibt es da eine kleine Blockade? Links geht ja gut. Da muss man mal mit Physio ran - glaube ich!!
    LG aus dem beweglichen Westfalen
    Michael

    AntwortenLöschen
  7. Da geht's mal wieder den Hunden wie den Menschen, liebe Bente.
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Wir sind am liebsten auch in unserer eigenen kleinen Welt ... da kennen wir uns aus und die meisten anderen dort mögen uns auch :)

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
  9. Ja....man könnte sich durchaus die Bettdecke über den Kopf ziehen...nur wird sich an der Lage der Welt dadurch nichts ändern...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  10. Nun gut - wir ziehen nicht die Decke über den Kopf und Leute mit burnout könnten hier vielleicht zur Ruhe kommen - wir haben hier ja nur Himmel ...

    Dankeschön - liebe Grüße - Bente + Monika

    AntwortenLöschen
  11. Liebste Bente,
    manchmal muss sich Hündin aus psychohygienischen Gründen Scheuklappen aufsetzen…
    meint Renate
    …ja, das macht auch nix, denn WIR verlieren nie den Überblick…
    meint Jule

    AntwortenLöschen
  12. ...da hast Du recht, liebe Bente.

    Wir können die Welt wohl nicht mehr so einfach ändern, also versuchen wir unsere "kleine" Welt zu genießen, wann immer es geht :)

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  13. Das klingt etwas traurig. Auch wenn die Zeiten unschön sind und das Geschehen um uns herum wütend macht, sollte man doch zuversichtlich, dankbar und fröhlich sein.

    Viele nachdenkliche Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  14. Das fühle ich im Augenblick tief mit dir und teile es ... mit der fröhlichen Dankbarkeit tue ich mich z.Z. schwer.
    Komme aber stets gern zum Genießen deiner wundervollen Bilder hier her.

    Alles Liebe und ein wundervolles Wochenende
    isabella

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.