Freitag, 27. Februar 2015

Donnerstag, 26. Februar 2015

Ostfriesland. Kein Wetter für Zuckerpuppen und Pumps.



Die Gräben sind gut gefüllt . . . 


. . . und auf den Strohballen liegst du hier auch nicht mehr ganz trocken. 


Ein leckerer Hase verschwindet gerade im Gebüsch . . . 


. . . da muss ich auch schon wieder "Platz" machen - als hätten wir schon was vernünftiges . . . 


. . . für die mittägliche Pfanne - pfff - mal wieder nur Gemüse mit Gemüse - nix für einen Wolf wie mich.


Von Landschaft gucken wird die Suppe auch nicht fett.

Liebe Grüße - Bente


Am Morgen sind wir gejoggt - 
ohne Pause - kein Bild - nur pippimachen und weiter . . . 


. . . als wir wieder zu Hause waren, da kam kurz die Sonne und lachte
über die qualmenden Schuhe des Frauchens.

Mittwoch, 25. Februar 2015

Ein Regentag.

Was gibt es schöneres an einem Regentag, 
als einen Strauß Tulpen auf dem Tisch stehen zu haben, 
ein gutes Buch, das zur Hand ist, 
leise Musik - die im Hintergrund läuft,  
eine gute Tasse Tee,
eine zufriedene Bente zu Füßen . . . 



. . . ganz klar: eine doppelte Portion Pansen - meint die Bente.

Liebe Grüße und herzlichen Dank für die lieben und zahlreichen Kommentare zu unserem gestrigen Posting - 
Monika mit Bente

Dienstag, 24. Februar 2015

Auf der Suche nach einem neuen Ganzjahreslieblingsbaum.

Warum neu - 


meiner gefiel mir immer noch ganz gut - 
ich fand nicht, er seie alt, aufgetragen, passe nicht mehr in die Zeit,
aber eines morgens lag er tot auf der Wiese - 
Mann hatte ihn gefällt - ohne mich zu fragen.
Ich bin mit Bente zu ihm hin und hatte Wasser im Auge.
Ich war viel mehr als nur wütend und traurig.

Das ist nun schon einige Tage her - 
ich suche Ersatz für etwas was vielleicht nicht zu ersetzen ist.

Bei diesem Nebelspaziergang wurde mir die Schönheit der Eichen noch einmal
sehr bewusst.





Bente hatte ihre Augen ganz wo anders als ich.










Gestern ergab sich die Gelegenheit den Baummörder anzusprechen.
Es war auch des Bauern Lieblingsbaum - er soll nicht mehr ganz
gesund gewesen sein - und die Weide ist neu verpachtet und der neue
Pächter möchte - ohne Störung - flott mit dem Trecker abmähen können - aha.
Es werden nie wieder Kühe darunter stehen - komisch das.
Zeit ist Geld - Geld ist alles - Geiz ist geil.







 Die Bente braucht nicht unbedingt die deutsche Eiche - 
Hauptsache es ist am Holz ordentlich Schnodder und Geruch dran.

Liebe Grüße - Monika - mit Bente

Alle Baumbilder sind vom 17ten

Sonntag, 22. Februar 2015

Auf Ostfrieslands Straßen lag gestern das blanke Silber.

Joggen bei Glätte - für einen Terrier ist das kein Problem -
für ein Zweibein schon.


Es war gestern - Sonntag - da ist früh nicht nur nix, sondern garnix los . . . 


. . . ich habe viel rumgestanden und das Frauchen hat viel auf dem Bauch gelegen . . . 


. . . und die Kätzchen und die aufgehende Sonne von unten betrachtet . . . 



. . . und immer mal wieder eine Asphaltprobe genommen . . . 


. . . und gehofft, dass uns keiner sieht - aber war ja garnix los . . . 


. . . und über die Brücke haben wir es - so, lala - geschafft und dann wurde alles besser
und wir sind tatsächlich noch - etwas - zum Joggen gekommen, denn das
hauchzarte Silber verschwand plötzlich und wir konnten schnell zum
Sonntagsfrühstück laufen.

Liebe Grüße - Bente

Eingestellt am 23ten

Samstag, 21. Februar 2015

Bokeh ist mir egal - Hauptsache ich kann flitzen - gefahrlos.







In meinem Moor fühle ich mich ganz sicher - 
mir ist dort noch niemals etwas zugestoßen.
Aber neulich - in Dorfnähe - kam eine Hündin auf mich
zugerannt und hat einen ihrer großen Vorderzähne einfach in meine
Seite gerammt. Ich bin nicht wehleidig und maulte nicht, das Frauchen vertrieb
die Hündin zurück auf ihren Hof.
Erst zu Hause haben wir das kleine Loch entdeckt und versorgt.
Die Hündin ist super erzogen, läuft leinenlos am Rad und verlässt normalerweise
ohne ihre Menschen nicht ihren Hof - 
was hat sie also angetrieben - ein Rätsel.
Würden wir den Vorfall der Hundehalterin berichten, sie würde es nicht glauben
und genau so große Augen machen - wie ich auf dem Bild.







Liebe Grüße - Bente

Freitag, 20. Februar 2015

Der Airedaleterrier.


Ich weiß was ich will - was ich kann - was ich bin !

Liebe Grüße zum Wochenende - Bente

Donnerstag, 19. Februar 2015

Ostfriesland im Raureif - mit Airedaleterrier. Fortsetzung.

Handschuhe, Mütze, Schal und Winterstiefel werden gebraucht !














































Wer jetzt kalte Füße bekommen hat, der muss mit
mir in meine Hütte kommen - es gibt heißen Tee - 
oder Buttermilchshake mit einem Schuss Sahne.

Liebe Grüße - Bente

Alle Bilder vom 18ten, denn am 19ten, da waren wir bei der Leberwurstoma :-)