Montag, 7. Dezember 2015

Die Weihnachtsmütze kehrt zurück ins Benteland.





























Beschaulich ist es am Morgen.



Ich gebe mich ganz meinen Schnüffeleien im Birkenwäldchen hin -



und dann sehe ich sie - flott kommt sie über das Feld angeflogen - direkt auf mich zu -



- und setzt sich dann kess und wie selbstverständlich auf den Ast zu der Lampe - und zu mir -



- und nun habe ich sie wieder - die ungewollte Verantwortung für die Weihnachtsmütze.



Auch am Abend geht es noch stürmisch bei uns zu - 



der Wind peitscht wild über die Felder -



und Regen wird gleich noch über das Land fegen.



Ich hänge die Mütze auf einen Weidepfahl -



aber der Bommel macht sich schwer wie Blei und hält die Mütze auf ihrem Platz.



Bedrohlich wird es jetzt am Himmel -



kein Reh, kein Hase - nix ist unterwegs - nur ich - wir.



Die Mütze gibt nicht auf und hält sich entschlossen im Wind -



ich habe sie wieder am Hals. Entweder durfte sie nicht bei ihrer neuen Gastfamilie bleiben -





























oder sie ist von sich aus geflohen - die Berichte dazu sind unterschiedlich. 
Aber wie es auch war - für heute lässt sich nichts mehr ändern daran.

Liebe Grüße - Bente

Kommentare:

  1. Ehrlich jetzt, mein Mitleid hält sich in Grenzen. Auch Weihnachtsmützen haben Gefühle.

    AntwortenLöschen
  2. Ich sage NICHT:
    Ich hab´s ja gesagt….
    grinst wissend Renate
    Dann sag auch nix...
    mault Jule
    PS wir sind froh, dass sie wieder da ist!!

    AntwortenLöschen
  3. Sie hängt an dir! Da musst du wohl durch.....
    Am Ende bist du noch traurig, wenn du sie nicht mehr hast. Solls geben...!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  4. Sie ist leuchtend rot, sie ist weich, sie kann wärmen, sie macht uns Freude... eine rundum positiv besetzte Weihnachtsmütze. Deshalb passt sie auch so gut zu dir, besser als zu den Pferden.
    Also alles wunderbar.
    Mutig seid ihr, bei so einem Wetter unterwegs sein.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Ich muss sagen, es wäre doch wirklich herzlos, die liebe Weihnachtsmütze jetzt zu verstoßen ... sie hat Dich doch zu gern und hängt an Dir wie eine Klette! Vielleicht findest Du ja im Frühjahr eine neue Pflegefamilie für die Mütze - dann muss sie Dich vielleicht nächstes Jahr nicht wieder besuchen ... wobei mir die Bilder von ihrem Besuch sicher fehlen würden :)

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
  6. Und wir dachten schon, Ihr brecht mit der Tradition... ;)

    LG Andrea und Linda

    AntwortenLöschen
  7. Finster... bedrohliches Wetter am Abend, aber Bente, Familie und Mütze halten tapfer den Bedingungen stand und das gefällt mir. Die Fotos gefallen mir natürlich auch!
    LG Susi

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Bente, Du trägst Deine Bürde mit Würde, das finde ich klasse und sehr bewunderswert. ich komme jeden Tag vorbei und schaue wie es Euch so zusammen ergeht. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  9. Wie schön...ich hatte mir schon Sorgen gemacht...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  10. eine grosse verantwortung fuer eine hund dame :-) super geschichte und fotos Bente aeh Monika :-)

    AntwortenLöschen
  11. Ich dachte, sie sei im Münsterland bei Kaya. Ein anhängliches Ding…

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  12. ...oh wie schön, sie ist wieder dabei, ich freue mich :-),

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  13. Mit der Mütze hast du echt was an der Backe, liebe Bente... Die wirst du nimmer los, nie wieder...
    Alles Liebe und herzliche Adventgrüße samt Kraulern
    von der Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2015/12/irland-reisebericht-carrowmore.html

    AntwortenLöschen
  14. *lach* hab´ ich es mir doch gedacht, so schnell wirst Du sie nicht los, liebe Bente.

    Aber ich weiß ja, Du wirst so schnell nicht aufgeben, vielleicht klappt es ja noch ;)

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  15. Vielen Dank für euren Besuch !

    Herzlichst - Bente

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.