Mittwoch, 8. Juli 2015

Ein Hubschrauber landet auf einer Kornblumenblüte . . .

. . .  und das Frauchen auf einer Schnecke.




























So ein Fliegetier kommt einfach überall hin wo es will - immer trockenen Fußes und ganz bequem.



Das Frauchen und ich können nur laufen - und bei
Bildern wie diesem liegt das Frauchen auf dem Bauch . . . 



. . . und neulich - als das Frauchen wieder hoch kam - 
klebte ihr eine dicke fette Nacktschnecke danach am 
Bauch. Das Frauchen kreischte vor Eckel und das
T-Shirt war hin - auch nach der Wäsche, denn diese
Glibberschnecken lassen sich nicht rückstandsfrei entfernen - bäh.



Ich kümmere mich nicht um Schnecken, sonst hätte ich sie
natürlich warnen können - obwohl . . . 



. . . sie war so süß, wie sie da so vor mir stand und kreischte
und die Glibbermasse mit Gras versuchte abzurubbeln -
ich musste so lachen :-)



Nun ja, zur Ablenkung klebe ich noch ein wenig Blühzeugs mit Fliegegetier ein, 
damit das Glibberiege nicht zu lange im Gedächtnis bleibt.





















Liebe Grüße - Bente

Kommentare:

  1. Ein Glück landete der Hubschrauber auf der Kornblume und jetzt nicht auf meinem Kopf, ich ging aber wirklich mal kurz in Deckung, Bente. *g*

    Psssst......Bente, ich glaube, ich schick dir mal eine kleine Kamera, die nimmst du dann heimlich bei euren Spaziergängen mit und wenn Frauchen wieder auf dem Bauch liegt, dann knipst du mal ganz schnell.
    Das Bild wollen wir hier alle sehen. :-)

    Ich muss schon sagen, das Frauchen hat wieder tolle Bilder von dir und all dem Blühzeug mit und ohne Besuch gemacht, sag ihr das mal. :-)

    Liebe Grüße und eine eine gute Nacht für euch, ich muss jetzt schnellstens auch in die Federn.
    Christa

    AntwortenLöschen
  2. Wuff Bente,
    eine herrliche Helikopter und Schneckengeschichte - hat doch echt den Start in den Tag versüsst. Stelle mir wie Christa vor, wie es wäre , wenn du Frauchen einmal - bei ihrer Akrobatik - knipsen tätest.
    Vom sechsten Bild, der blauen Blüte, ist Frauchen wieder hin und weg.
    Frühmmorgennasenstups von Ayka

    AntwortenLöschen
  3. Your photos are always so wonderful. And your dog is so cute.

    AntwortenLöschen
  4. Huch...liebe Monika...Nacktschnecken sind für mich auch so ziemlich das Ekligste, was man im Garten finden kann...Ich bin da auch schon kreischend durch den Garten gerannt...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Bente,

    ich muss mich meinen Vorrednern anschließen und hätte auch gern ein Bild vom Frauchen auf dem Bauch liegend. Lass dir mal was einfallen, ist für dich als Terrier ja kein Problem. Dass du ordentlich lachen musstest, als das Frauchen kreischend vor dir stand, kann ich mir nur zu gut vorstellen. Aber Nacktschnecken, die mag wohl kein Frauchen dieser Welt.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
  6. Das nenne ich Einsatz! Danke für das T-Shirt -Opfer, das ermöglicht uns, so tolle Fotos anzuschauen!
    Aber ich denke, eine Schnecke reicht weit...
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  7. Ich würde mich Christa anschließen, so eine kleine Kamera am Halsband, das wärs. Zum Glück kann man mein Lächeln nicht sehen... Schadenfreude ist keine schöne Freude. Wir müssen uns ein wenig schämen, auch wenn du lachend sehr bezaubernd aussiehst. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Bente,

    unser Frauche liegt auch oft mit dem Foto auf dem Boden. Seltsame Angewohnheit der Menschen.

    Das mit der Nacktschnecke hätten wir gerne gesehen ;-) Vielleicht passiert das unseren Frauchen auch mal.

    Mopsige Grüße
    Molly und Finchen

    AntwortenLöschen
  9. Auch wir hätten uns über ein Frauchenbild sehr gefreut - wobei das mit den Nacktschnecken echt eklig ist. Schade, dass das Shirt nicht zu retten war!

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara - die Nacktschnecken mal ganz lecker fand

    AntwortenLöschen
  10. Hey "Grinsebente", der Sikorsky-Brummer war wohl auf der Suche nach Alice…
    doch da war nur das Frauchen…
    ich träume von zarten Flügeln für Menschenfrauen…elfengleich könnten wir über Schnecken schweben, ohne auch nur garstige Glibberfühler zu berühren, vom Rest ganz zu schweigen…
    sinniert Renate, die angestrengt hinter die Spiegel guckt…
    Elfengleich…..ICH grinse mit…
    lacht Jule

    AntwortenLöschen
  11. ok, wo ist das Foto mit der Nacktschnecke am Bauch ;-)

    AntwortenLöschen
  12. Your photos are beyond fabulous, Bente!

    AntwortenLöschen
  13. ...für so schöne Fotos muss frau schon mal Opfer bringen, liebe Monika,
    vielleicht ziehst du bei den nächsten Runden mit Bente und Kamera einfach immer wieder dieses Shirt an, dann kannst du dich bedenkenlos fallen lassen, wenn die Situation es erfordert...sehr schöne Bilder,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  14. ...für so schöne Fotos muss frau schon mal Opfer bringen, liebe Monika,
    vielleicht ziehst du bei den nächsten Runden mit Bente und Kamera einfach immer wieder dieses Shirt an, dann kannst du dich bedenkenlos fallen lassen, wenn die Situation es erfordert...sehr schöne Bilder,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  15. Na, wusste ich´s doch, dass sich Dein Frauchen auf den Boden schmeißt...
    Und dann passiert so was... oh mann... ich hätte auch geschrien, aber gesehen hätte ich Dein Frauchen nur zu gerne dabei!!! :-))
    Die Bilder die noch eingeklebt hast, sind wunderschön, Bente. Sie haben fast das Bild in meinem Kopf von dem Glibberzeug vertrieben...

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  16. Punktlandung, das bekommt nicht jeder hin. Auf der lauer liegn und Geduld haben, das ist es !
    Also Nacktschnecken, Igitt igitt
    Grüssle, klärchen

    AntwortenLöschen
  17. Wenn wir hier alle zusammenschmeißen, dann kriegt Bente eine GoPro Hero und wir können Frauchen zusehen, wie sie knipsografiert :-))
    LG aus Westfalen
    Michael

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... DAS könnte euch so passen - abgelehnt !
      Monika

      Löschen
  18. ich bin ja erleichtert, dass das Frauchen die wunderbaren Fotos nur mit etwas Körpereinsatz hinbekommt, ich habe mich immer schon gefragt, wie sie das schafft :)

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Bente,
    Bäh, da kann ich aber mit dem Frauchen mitfühlen. Das Tochterkind hatte als Dreijährige auch mal eine mit gebracht, allerdings hatte sie so zugepackt, dass die Innereien sich dann unter den Fingernägeln befanden - war auch ganz eklig und die Schnecke hat es auch nicht überlebt.
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  20. Dein Frauchen gibt aber wirklich alles, um uns mit schönen Bildern zu versorgen. Bei uns ist da noch viel Raum nach oben…

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  21. Du hast ja so Recht, Bente. Menschenfrauen sind der Brüller. Ich könnte mich auch immer wegschmeißen, wenn ich sehe, wie meine Else unterm Sofa herumkriecht. Aber natürlich bricht man nicht in schallendes Gelächter aus. Das wäre unhöflich, denn sie merken ja nicht, wie albern sie aussehen.. Immerhin kriegt dein Frauchchen tolle Fotos hin - trotz Glibberschnecken-Attacke -, meine kann nur unelegant liegen, ganz ohne Fotos.

    AntwortenLöschen
  22. Wer den Schaden hat, spottet jeder Beschreibung...Monika, du dauerst mir. Wie kann man nur so unsensibel sein, Bente!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  23. Böh, Glibberschnecke am Bauch. Das mag ich mir gar nicht vorstellen. Aber Glibber hin oder her, die Bilder sind phantastisch.

    AntwortenLöschen
  24. @ Alle

    Herzlichen Dank für eure morgendliche Begleitung !

    Viele Grüße - Monika + Bente

    AntwortenLöschen
  25. Bäääh huuu wie eklig!
    Ach das arme Frauchen!!
    Ich kann sie verstehen!
    Diese ollen Viecher!
    Ganz viele liebe Sommergrüße
    sendet euch beiden die Urte :-)

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.