Donnerstag, 7. Mai 2015

Morgenrunde - mit Star - Wolkenschiff - Reh und Knochen.


 Sie fliegen weiter 


 unermüdlich hin und her - für ihre Brut.


Auch die großen Wolkenschiffe 


sind unermüdlich und schnell unterwegs.

Wir sind auch schnell unterwegs,
denn wir wissen nicht, wann der nächste Guss
kommt - aber heute blieben wir trocken :-)



Die Ranunkel strahlten mit der Sonne um die Wette.


Wir waren an der Übungsstätte meiner Jugendzeit, 


hier habe ich viel gelernt und getobt.


Heute brauchte ich hier aber nix zu lernen. 


Auf der offenen Wiese wehte dann ein toller Duft 


zu mir rüber - und ich entdeckte was.


Ich fand ein totes Reh - und musste nun "Ruhebewahren" lernen.


Belohnt wurde ich durch Futter 


und einen extra Gang ins kleine Wäldchen.


Hier gibt es immer etwas besonderes, 


hier habe ich auch das schöne Fellstück gefunden



























und solange das zu Hause trocknet - es ist übrigens Rehfell - nehme ich mit einem Knochen vorlieb.


Liebe Grüße - Bente



Kommentare:

  1. Liebe Bente,

    vielen Dank für die Aufklärung, woher dein Fell stammt. Ich hoffe nur, es war nicht das erste Beweisstück im nächsten Ostfriesland-Krimi, in dem die Gründe für den Tod eines Rehs beim kleinen Wäldchen aufgedeckt werden sollen.

    Liebe Grüße

    Britta & Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... stimmt, wir müssten ja eigentlich ein Interesse an der Aufklärung haben ...

      Löschen
  2. Was du alles findest auf deinen Moorrunden!
    Die Stare sind jedoch einfach das Grösste
    Deine Ayka

    AntwortenLöschen
  3. Vielleicht kann man das Fell zum Fahrrad putzen nutzen?
    LG Ottimaks

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... ich geb´ es dir und du probierst an meinem :-)

      Löschen
  4. Nun ja - ein Knochen ist definitiv kein ganzes Reh! Das ist so, als würde man mich vor einen großen Eisbecher mit Schokoladeneis, Eierlikör und Schlagsahne setzen. Ganz groß Bente, dass du widerstanden hast, ich wäre wohl weniger stark gewesen. Wunderschöne Bilder.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Liebste Bente,
    gut, dass Du Abstand halten konntest; ich hörte mal von einem Airedale, der stundenlang vom toten Reh frass. Er liess im Fressrausch keinen ran, weder andere Hunde noch sein Frauchen. Kaum hatte er das letzte Fitzelchen verputzt, wurde er wieder der liebste Hund trotz tagelangem Dünnpfiff und grauenhaftem Bauchgrimmen….
    dagegen ist das Fellchen eine bekömmliche Jagdtrophäe..
    Liebe Grüße von Renate, die sich freut, dass sich der Frühling auch bei Euch durchsetzt
    ...ein bisschen mehr hätte es schon sein können..
    meint Jule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... ein ganzes Reh - ganz alleine - da nähme ich es dünn in kauf ...

      Löschen
  6. Ach dein Frauchen macht einfach die schönsten Bilder!
    Oje, das ist schon hart da still sitzen zu bleiben.
    Aber das muss man eben lernen! :-)
    Ganz viele liebe Sonnengrüße
    sendet euch beiden die Urte :-)

    AntwortenLöschen
  7. We just adore that first photo. It's absolutely beautiful♥

    AntwortenLöschen
  8. Ganz ehrlich...ich hätte ja unbändige Lust, bei euren Runden mal in echt dabeizusein...;-). Ein schönes Wochenende! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  9. Das arme Reh *schnüff* ich hab auch eines gefunden, glaube gestern oder vorgestern ...
    hab ich auch Ruhe bewahrt ;)

    Futter bekam ich dafür allerdings nicht ^^

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... kein Futter - das ist nicht korrekt - ich würde dir direkt was abgeben - also, ein kleines Stück - vielleicht ...
      Deine Bente

      Löschen
  10. Was für grandiose Fotos! Du bist eine Künstlerin!
    Und du hast das ganze Reh mitnehmen dürfen? Als Entschädigung dafür, dass Frauchen dir das Fellstück weggenommen hat??
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  11. Fantastic series of shots !!

    AntwortenLöschen
  12. @ Alle

    Dankeschön für eure Begleitung - war schön mit euch - eure Bente

    AntwortenLöschen
  13. Die kurze Allee sieht richtig toll aus! Schön asymetrisch!

    Liebe Grüße
    Jakob

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.