Sonntag, 12. April 2015

Ab spätem Nachmittag wetze ich in den Abend hinein - und überfliege schnell und gekonnt ein gefährliches Stoppelfeld.



























Wenn der Wind über das Feld weht . . .

 

. . . wetze ich dagegen an.

 

Ein Päuschen danach ist immer erlaubt . . . 



 . . . aber eher vom Frauchen gewünscht.


Nach jeder Pause folgt eine Aktivität.   



Auf den Fotos sehen Stoppelfelder meist sehr gefährlich aus . . .



. . . und würde ich generell vorab fragen, wo ich flitzen darf,
 dann würde es hier eher keine Freigabe geben, aber ich setze meine
Pfoten immer sehr sorgfältig - aber flott!


Flott geht es auch jetzt nach Hause - Abendfleischzeit ist - los, los!



Liebe Grüße - Bente

Kommentare:

  1. Überflieger zur Abendfleischzeit - einfach herrlich.
    Morgengruss von ayka

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde es auch immer erstaunlich, dass die Hunde aus Stoppelfeldern ohne größere Blessuren wieder herauskommen. Die Pferde (seinerzeit) hatten schon immer Macken an den Füßen, aber großen Spaß gemacht hat es ihnen auch. Nun ja, Hundepfoten sind wohl zierlich genug, die Lücken zu treffen...

    LG Andrea und Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht spielt es eine Rolle - vielleicht auch nicht - jedenfalls habe ich mit Bente recht früh unterschiedliche Untergründe überwunden und kein Gitterrost war vor uns sicher. Eines dieser neumodischen Gerätschaften, an denen Hunde lernen sollen ihre vier Pfoten bewusst zu setzen, habe ich mit ihr nie aufgesucht, weil alles viel zu weit weg und ich denke es lässt sich auch viel in der freien Natur üben - bisher hatte sie noch nie etwas an einer Pfote - toi, toi, toi ...

      Liebe Grüße - Monika

      Löschen
  3. Liebe Bente, jetzt habe ich mich erst mal durch deine vergangenen Spaziergänge gelesen. Du hast ja wieder ganz tolle Begegnungen gehabt mit frechen Hasen und schönen Pferden. Das Stoppelfeld sieht fies aus, besonders für Menschenfüße ungeeignet, aber du fliegst da ja sehr elegant drüber. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gretel,
      schön, dass du wieder zurück bist und du neben der neuen Heimat auch noch Interesse an meiner Heimat hast - Dankeschön - Bente

      Löschen
  4. Edwin Moses würde neidisch gucken, wenn er sehen könnte, wie elegant Du die Stoppelhürden überfliegst....
    meint Renate
    für Terriermädchen ein Leichtes ..
    meint Jule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... wäre bestimmt eine interessante Teststrecke für diese Sportskanone gewesen :-)

      Löschen
  5. Ein guter Airdale will gewetzt sein, damit er scharf bleibt ;o). Wie - bei Euch stehen ja noch die Maisreste rum?
    LG Ottimaks

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... inzwischen ist das gezeigte umgepflügt, aber heute noch habe ich eines gesehen, was noch zur Hälfte Stoppeln hatte ...

      Löschen
  6. Monica, Dank für Ihren Besuch mein Blog. Sie sind eine außergewöhnliche Fotografin, ich gratuliere Ihnen. Eine große Umarmung aus Argentinien.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Amor Patzy!
      Gracias por sus amables palabras - me hacen feliz!
      Saludos desde Alemania - Monika

      Löschen
  7. Beste ist eben ein TST - TrittSichererTerrier :-D! tolle Fotos - wie immer!

    AntwortenLöschen
  8. Schön, wie Du wetzen kannst, auch wenn wir langsamer unterwegs sind. Nur zum Napf, da geht es manchmal etwas schneller….Aber auch nicht wirklich…

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... nun - bedächtig zu schreiten muss auch gekonnt sein :-)

      Löschen
  9. Diese Abendstimmung in Sepia ist großartig! Bente natürlich auch als Stoppelhopser.
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Ich liebe Ihren Hund und wunderbare Bilder mit ihm. Grüße.

    AntwortenLöschen
  11. Schaut wirklich gefährlich aus dieses Stoppelfeld :O
    aber wie Du so drüber fliegst finde ich auch erstaunlich, da würde ich wohl beim zweiten Schritt schon über die Stoppel fliegen ;)

    Liebe Grüße
    Björn :-)

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.