Donnerstag, 12. März 2015

B R E M E N - wir waren mal wieder in der großen Stadt.

Das Bronzerelief von Hoetger "Der Lichtbringer" lädt in die Böttcherstraße ein - vielleicht kann man es als Mahnmal sehen -
 es bietet jedenfalls reichlich Gesprächsstoff - wenn man mag. 





























Wir gehen aber erst auf den Marktplatz und zum Roland - das muss sein.


Schöne Giebel - nun ja, mir sind die eigentlich wurscht.


Der Roland ist eine Attraktion - solange ich nicht da bin . . .  



. . . bei meinem Erscheinen drehen die Objektive auf mich.
Sogar Polizei fährt schon mal vor - falls es einen Auflauf gibt.


Ich gehe in eine ruhige Ecke - zu den Pferden . . . 


. . . und schaue von dort noch einmal auf den Steinmann zurück . . .


. . .  aber die Löwen finde ich spannender.


Das habe ich gar nicht gesehen - nur Fraule - und nun gehen wir fix
 in den Schnoor - mal gucken was es da zu schnorren gibt.



Scheint nicht viel los zu sein . . . 


. . . draußen sitzen mit Decke - nun ja - die Raucher haben die 
ungemütlichsten Plätze.


Die Leute hier haben nicht so früh mit mir gerechnet - 
die sind noch gar nicht mit dem Putzen fertig!



Der Bursche meint, dass ich das nicht zu persönlich nehmen soll.



Die Taube hilft den Gehweg vor mir zu reinigen - sehr gut.



Schnuckelige Häuser, aber die haben hier kein Hunde-Café.
sondern nur ein Katzen-Café.


Gut, dass wir so schlank sind !


Ich bin zu schlank - los, lass uns was essen gehen!

 


Das ist Heini - Heini Holtenbeen.



An der Weser. Echt nix los heute!


Ups - jetzt kommt einer gelaufen.


Das Beluga-Haus - Toplage in der City - keiner will rein.



Die Böttcherstraße.
Paula Modersohn-Becker ist sehr präsent hier.


Mutter mit Kind von Bernhard Hoetger - die hat wenigstens ein Dach über dem Kopf.

Das Wichtigste!
Es gab Fisch!


Liebe Grüße - Bente

Kommentare:

  1. Danke für den schönen Ausflug! Muss ja gestehen, dass ich nur einmal in Bremen war - 1971 - auf dem Weg nach Helgoland. Und da sind wir mitten in der Nacht raus, um uns den "Steinmann" anzusehen. Den kannte ich nämlich von einem Foto meines Vaters aus der Zeit unmittelbar nach dem Krieg. Jetzt hab ich Bente auch mal ne Geschichte erzählen können...
    Gute Nacht!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. das sind tolle bilder aus bremen !!!

    AntwortenLöschen
  3. Boa-wuff...., was für eine tolle Stadtreise - bin von den Bildern begeistert.
    Deine Ayka

    AntwortenLöschen
  4. Oh, dieser Spaziergang hat mir aber gut gefallen...und dann noch bei dem Wetter! Gern wieder...dann komme ich persönlich mit...mit anschließender Teerunde...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  5. Bremen scheint ja wirklich eine Reise wert zu sein ... so schöne Eindrücke - besonders von Dir natürlich :) Lecker Fisch ist nicht zu verachten - dann war es ja ein lohnender Ausflug!

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
  6. Die Reise vorbei an den steinernen Zeitzeugen hat mir sehr gut gefallen...
    meint Renate
    Stein-Zeit *pffft* Fotoshooting, sich durch schmale Gassen schlängeln müssen, macht ´ne schlanke Pfote *kicher* ...der Fisch hat doch wohl gemundet...
    hofft Jule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... ach, Jule - es war für mich nur ein elendes mickeriges Stückchen - man mag es gar nicht erzählen ...

      Löschen
  7. Das war ein sehr schöner Rundgang. Wahrscheinlich hat er mir besser gefallen als dir, aber es gab ja Fisch!!!!
    Die Gebäude, Fassaden, kleinen Gässchen - einfach entzückend. Gefällt mir, was ich da sehe. Ich war noch nie in Bremen, irgendwie sind wir so selten in dieser Ecke der Republik.
    Den Lichtbringer hab ich gegoogelt - dachte mir schon so was. Aber - mal völlig entpolitisiert gesehen - er gefällt mir.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Ich war noch nie in Bremen und wusste gar nicht, wie super schön sie ist.
    Diese schnuckligen Häuser, die Gässchen und die tollen alten, eindrucksvollen Gebäude.
    Wirklich total schön.

    Ich musste so grinsen, als alle Objektive auf Dich gerichtet wurden, Bente. Und die Frau neben dem anderen Fotograf freut sich ja sichtlich.

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  9. Dat ziet er heel mooi uit ,maar jij wou alleen maar vis??

    AntwortenLöschen
  10. Toller Rundgang. Ich glaube, das nehmen wir uns auch vor. Sind ja nur 2 Stunden hin.
    LG Ottimaks

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... und nach zwei Stunden erst einmal lecker Fisch :-)

      Löschen
  11. Schön,so konnte ich Bremen mit anderen Augen sehen. Da habt Ihr die schönsten Ecken und Gässchen gefunden in Bremen.
    An der Schlachte (Weser) ward Ihr . Bente hat sich sichtlich wohl gefühlt und Herrchen und Frauchen auch.In Bremen lässt es sich gut leben.
    Liebe Grüße, Klärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt - wenn schon Stadt, dann Bremen :-)

      Löschen
  12. Ups...so ungewohnt, wenn du gar nicht vom vielem Grün deines Wäldchens umgeben bist :)
    Aber auch die Stadt steht dir gut! (Wobei ich sicher bin, dass es dir im Wald besser gefällt.)

    LG
    Angela

    AntwortenLöschen
  13. Da musste ich also erst Dich, meine liebe Bente, treffen. Ich war schon mal in Bremen, sogar mit Karnickel...aber war ich blind? So habe ich es damals nicht angeschaut. Da habe ich aber auch noch nicht fotografiert. Da ändert sich die Perspektive. Und die Deine ist ja eh noch mal eine gaaaanz spezielle. Und ha! Da sieht man ja auch mal Deinen Burschen...nett sieht er aus. Schönen Gruß an Dich, Dein Frauchen und den Burschen von Cosmee

    AntwortenLöschen
  14. Schon wieder wurde ein Kommentar nicht veröffentlicht!
    Einen tollen Ausflug habt Ihr gemacht und solch wunderschöne Fotos mitgebracht.
    Frauchen bekam richtig Lust, wieder einmal nach Bremen zu fahren und ins Katzencafé zu gehen! Kann man dort nicht auch Tee kaufen?
    Liebe Grüße an Dich und Deine Lieben!
    Deine Gipsy und Anhang!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Katzencafé ist eigentlich ein Restaurant - mit sehr guter Küche :-)

      Kommentare werden vielleicht nicht erfasst, wenn vorab keine Anmeldung erfolgte - so ist es jedenfalls bei mir ...

      Liebe Grüße - Monika

      Löschen
  15. Bremen ist eine herrlich Stadt, die wir gerne noch einmal besuchen wollen, um auch diese herrlichen kleinen Gassen zu entdecken. Und vielleicht treffen wir uns dann, wenn Ihr dort unterwegs seid. Wir würden einen Knochen mit viel Sahne als Erkennungszeichen mitnehmen.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Knochen mit Sahne ... wir eilten sofort herbei !

      Löschen
  16. Hallo Bente,
    ich liebe diese engen Gassen, sollte das Frauli irgendwann einmal nach Bremen kommen, dann muss sie natürlich das Katzen-Café besuchen! Danke für die Bilder aus der großen Stadt!
    LG Susi

    AntwortenLöschen
  17. @ Alle

    Das war schön, dass ihr euch mit mir über den Marktplatz bis in den Schnoor gedrängelt habt :-)

    Eure Bente

    AntwortenLöschen
  18. Danke, dass Ihr mich mit genommen habt ... ich habe mich köstlich amüsiert und die wunderschönen Bilder bewundert.
    Habt ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße von Anne

    AntwortenLöschen
  19. Das war ein sehr schöner Bilder-Spaziergang, hat mir sehr gut gefallen.
    Ich hatte das Gefühl wirklich dabei zu sein.

    Bente erzeugt ja schon einen mächtigen Rummel ;) aber klar, bei der Bekanntheit.

    Vielen Dank für´s Zeigen :))))

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  20. Haaach ... *

    (*Seufzende Putze vor Bildschirm)

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.