Dienstag, 24. Februar 2015

Auf der Suche nach einem neuen Ganzjahreslieblingsbaum.

Warum neu - 


meiner gefiel mir immer noch ganz gut - 
ich fand nicht, er seie alt, aufgetragen, passe nicht mehr in die Zeit,
aber eines morgens lag er tot auf der Wiese - 
Mann hatte ihn gefällt - ohne mich zu fragen.
Ich bin mit Bente zu ihm hin und hatte Wasser im Auge.
Ich war viel mehr als nur wütend und traurig.

Das ist nun schon einige Tage her - 
ich suche Ersatz für etwas was vielleicht nicht zu ersetzen ist.

Bei diesem Nebelspaziergang wurde mir die Schönheit der Eichen noch einmal
sehr bewusst.





Bente hatte ihre Augen ganz wo anders als ich.










Gestern ergab sich die Gelegenheit den Baummörder anzusprechen.
Es war auch des Bauern Lieblingsbaum - er soll nicht mehr ganz
gesund gewesen sein - und die Weide ist neu verpachtet und der neue
Pächter möchte - ohne Störung - flott mit dem Trecker abmähen können - aha.
Es werden nie wieder Kühe darunter stehen - komisch das.
Zeit ist Geld - Geld ist alles - Geiz ist geil.







 Die Bente braucht nicht unbedingt die deutsche Eiche - 
Hauptsache es ist am Holz ordentlich Schnodder und Geruch dran.

Liebe Grüße - Monika - mit Bente

Alle Baumbilder sind vom 17ten

Kommentare:

  1. Eindeutig! Blöder neuer Pächter!

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Monika,
    ich kann mich nur Bonjo's Worten anschliessen!!!! Blöder Pächter!!
    Sooo ein schöner Baum.
    Mir gefällt natürlich das Foto von Bente am Besten :-)
    Liebes Wuffi Isi

    AntwortenLöschen
  3. Ihre Fotos sind schöne Bäume und natürlich Bente. Grüße.

    AntwortenLöschen
  4. wow tolle Baum-Bilder Monika!
    Schön ist es bei Euch!
    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
  5. Frevelhaft…
    ich bin ganz fassungslos.
    Renate mit Jule

    AntwortenLöschen
  6. Dafür das es Baumfotos sind, sind sie fantastisch...eine schöne stimmung. Und das letzte finde ich farblich richtig gut. Ich mag deine Bilder
    lg Becki mit Joy

    AntwortenLöschen
  7. Das stimmt auch mich traurig! So schöne Baumgestalten, die du da immer zeigst!
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  8. So geht es heute in unser auf Geld ausgerichtetes Leben zu. Alles, was nicht schnell genug bringt, muss weg. In diesem Fall hier ein Frevel an der Natur.

    Bente, Monika, wenn ich so etwas sehe, stehen mir auch die Tränen in den Augen. :(

    Liebe Grüße und hoffentlich wird hier nicht noch mehr abgerodet
    Christa

    AntwortenLöschen
  9. Wenn Lieblingslandstriche (und seien es nur 100 m) oder Einzelwesen zerstört werden, dann stimmt mich das auch immer traurig - sehr traurig. Und noch trauriger stimmt es mich, dass das ganz schön oft vorkommt...

    LG Andrea mit Linda, die nur Hamster stört... ;)

    AntwortenLöschen
  10. "Der Baum ist tod", dieses Lied ist Frauchen gleich in den Sinn gekommen. Wirklich sehr traurig, wie manche Menschen mit der Effizenz umgehen.
    Wir trauern mit euch und hofffen die weiteren Bäume auf euren Bildern dürfen stehen bleiben.
    Ayka und Co.

    AntwortenLöschen
  11. Och menno, euer Lieblingsbaum einfach weg? Eine Frechheit. Ich hoffe, ihr findet eine Alternative, wenn auch keinen Ersatz.

    Liebe Grüße

    Britta & Chris

    AntwortenLöschen
  12. So was stimmt mich auch immer sehr sehr traurig. Der Mensch ist so schnell in seiner entscheidung, etwas so altes und "mächtiges" einfach von jetzt auf gleich zu vernichten. Wenn man sich dann noch darüber bewusst wird, wie lange es dauert bis eine Neue wachsen würde...
    Nachdenkliche Grüße
    Jasmin, mit Nora, Rico und Sam

    AntwortenLöschen
  13. Ich fühle mit dir, deine liebe Holz ist weg ...

    Sehr schöne Fotos!

    JetteMajken

    AntwortenLöschen
  14. Die Fotos sind ja wunderschön, alles noch so verträumt. Schade um den Baum...doch wievie Insekten etc haben jetzt freude am Festmahl. Und Bente kann balancieren drüber springen... . Sofern er nicht zu Feuerholz genommen wurde

    AntwortenLöschen
  15. Hach Mensch, ich denke immer, es gibt so strenge Vorschriften bei uns, die das Baumfällen nicht so leicht machen. Allerdings sind wohl die alten Eichen auch nicht mehr das, was sie mal waren. Wir wohnen in einer Allee unter alten Eichen und jedes Jahr werden welche gefällt.Gruselig das!
    Interessant, was der neue Pächter mit der Weide anfangen will, wenn die Kühe durch den Trecker ersetzt werden sollen?
    Aber es ist immer noch sehr schön und baumig bei euch und viel Platz zum Wetzen.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  16. Bei den tollen Bäumen wüsste ich gar nicht, welchen ich nehmen sollte ... schmunzel.
    Ich wünsche Euch einen sonnigen Mittwoch.
    Liebe Grüße von Anne

    AntwortenLöschen
  17. Wenn ein Lieblingsbaum gefällt wird, stirbt immer auch ein Stück von Uns.
    Ich muss dann immer an das Lied von Alexandra denken: mein Freund der Baum.
    Einen sonnigen Mittwoch wünscht
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Irmtraud,
      ich mochte es nicht so drast schreiben, aber ich empfand irgendwie so wie du schreibst.

      Löschen
  18. Ich kann Deine Wut und Deine Traurigkeit sehr gut nachvollziehen.
    Es dreht sich meist nur noch um Geld, Zeit und Bequemlichkeit. Das der Baum nicht mehr ganz gesund gewesen sein soll, mag stimmen, aber oft vermute ich dahinter nur eine Ausrede, um die wahren Gründe zu verschleiern oder abzumildern...

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  19. ...weil Geiz eben n i c h t geil ist - heute traurige, nachdenkliche Grüße von Josh´s Frauchen

    AntwortenLöschen
  20. Wie sehr ich diesen "Geiz ist geil"-Schwachsinn doch verabscheue!!! Nichts an diesem Werbekonstrukt ist wahr oder richtig....
    Liebe Grüße
    Trudi

    AntwortenLöschen
  21. Unglaublich! Das idyllische Bild, das ich "früher" mal von der Landwirtschaft hatte, löst sich immer mehr auf. Da freue ich mich lieber mit Bente über ihren Schnodderast.

    Liebe Grüße

    von Birgit

    AntwortenLöschen
  22. Ich trauere auch um jeden Baum, der fällt. Es ist ein Stück gesunde Natur, es ist Sauerstoff, es ist ein Lebewesen.
    Oft wissen wir erst, was wir hatten, wenn wir es nicht mehr haben. Traurig.
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  23. ich mag Baeume, die sollten nicht aus eigenen intressen abgeholz werden !

    AntwortenLöschen
  24. Schade um den schönen Baum :(
    An Deiner Stelle würde ich jetzt die zwei
    vom ersten Bild nehmen, dann hast Du
    auch gleich 2 Lieblingsbäume. :)
    【ツ】Knipsa

    AntwortenLöschen
  25. oh das finden wir auch schade.... solche sachen sind sooo blöd,
    frauli und ich mögen es auch gar nicht wenn die bauern mit den
    waldarbeiten anfangen. die bringen alles durcheinander, schneiden
    schöne bäume um und das alles nur für geld. und die wege sind
    dann auch alle hin - nein nicht gut.

    schleckerbussi
    quentin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... die schweren Geräte ruinieren für lange Zeit, das stimmt - sehr ärgerlich!

      Löschen
  26. liebe monika
    ich fass es nicht.... wenn der mensch doch nur zerstören kann.... ist es dieser schönling http://bentelady.blogspot.ch/2015/01/eine-feine-schicht-nassen-schnees-lag.html ??? ich versteh dich voll und ganz! für den bauern ist es nur ein oller baum. da fanden höchstens seine kühe etwas schatten und sonst ist er für nix! sobald die landwirte keinen verdienst darin sehen kann das weg... so oder so ähnlich kommt es mir vor. hier bei uns ist es ähnlich. die hohle hand machen aber wenn man dann was nicht gut finden wird man runtergeputzt.... grrrr! ich hoffe sehr dass du einen ersatz findest - eure bäume sind ja alle irgendwie schön - nur dieser eine - der war schon besonders..... "mein freund der baum ist tod, er fiel im frühen morgenrot (alexandra)"!
    ♥lichst, marika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... Gewinnmaximierung ist halt oberste Priorität ... :-(

      Diese Lied kennen so viele Menschen - und ich dachte auch spontan daran.

      Liebe Grüße - Monika

      Löschen
  27. bei uns wird ein neues Baugebiet vorbereitet und dazu fllen Baum und Baum, was uns unendlich traurig macht...Ich hoffe, Ihr findet Euren Baum...

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 5 Kilometer von uns ist ein neues Baugebiet ausgeschrieben - ruckzuck waren alle Grundstücke weg - das Baugeld ist billig - schön und gut, aber warten wir mal ab wie viele sich übernehmen ... aber die Bäume bleiben weg.

      Liebe Grüße - Monika

      Löschen
  28. Oh wie traurig! Dabei sind gerade solche Bäume so wichtig in der Landschaft. Leider verstehen das einige nicht...vor allem wenn es ums Geld geht!
    LG Constance

    AntwortenLöschen
  29. Wo ist er denn, der Gefallene, hast du ihn nicht fotografiert?
    Dein Freund der Baum ist tot - schade, jetzt haben wir nichts zum Trauern!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  30. @ Herzlichen Dank für eure netten und ausführlichen Kommentare,

    unsereins braucht eine Fällgenehmigung und muss dann Ersatzpflanzungen vornehmen - gleich ist eben nicht gleich.

    Im Moment habe ich die Befürchtung, dass dort Mais angebaut wird. Der subventionierte Maisanbau hat hier die Preise der landwirtschaftlichen Flächen enorm in die Höhe getrieben - die Bauern verdienen mit Sprit mehr als mit Brotgetreide ... was für eine Politik ...

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
  31. Wonderful photos of the trees! And your dog is really cute too. Thanks for stopping by my blog and becoming a follower! :)

    AntwortenLöschen
  32. Es sind wunderschöne Baumbilder, aber in diesem Kontext machen sie natürlich traurig, auch sorgenvoll um den Zustand der Welt, in der es nur noch um eines zu gehen scheint. Und dabei soll nichts stören oder im Wege stehen, schon gar nicht die Natur.
    Traurige Grüße, Ingrid

    AntwortenLöschen
  33. Schade um jeden Baum der gefällt wird. Baum bedeutet Leben. In wunderbarer Stimmung hast Du die schönen Bäume eingefangen. Dein bente mit Stöckchen, das kenne, ich auch von unseren Hunnis, sowas ist immer interessant für sie.
    Trotz Regentag, liebe Grüße, Klärchen

    AntwortenLöschen
  34. Liebe Bente,
    was für herrliche Baumbilder!
    Tja, ist schon so - manche dürfen alles
    und tun es ohne Rücksicht auf Verluste!
    Liebe Grüße euch Beiden :-)

    AntwortenLöschen
  35. Ohje Monika, das ist wirklich fürchterlich :(
    Ich kann das wirklich gut nachvollziehen, wie du dich gefühlt hast.
    Etwas Vertrautes geht, unersetzbar und das auch noch aus rein "wirtschaftlichen" Gründen.
    Vieles in dieser Welt läuft verkehrt und es fängt bei einem einzigen Baum an.
    Wer das nicht versteht, der hat sein Herz im Geldbeutel :(

    LG
    Angela

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.