Freitag, 31. Oktober 2014

Nebelstimmung - und mein Frauchen rennt mit mir über die Feldwege, um der aufgehenden Sonne schnell nah zu sein.

Es riecht nach Schweiß ?
Das sind wir, denn wir sind heute morgen so gerannt, um an die Stelle zu gelangen, 
wo diese Bilder möglich waren. Das Frauchen hatte mich an der Leine und hat
doch tatsächlich etwas gezogen, was ich eigentlich mit konsequentem stehen bleiben quittiere - eigentlich.























Hach - ist die nicht hübsch - und sie hat so einen niedlichen Pony.


Liebe Grüße - Bente

Donnerstag, 30. Oktober 2014

Von Bentestan nach Harlesiel und Carolinensiel.

Hin und wieder muss ich meine Nase mal in fremde Erde stecken. Wir waren in Harlesiel und in Carolinensiel.



Das Wetter war prächtig . . . 

. . . hier im Museumshafen stehen richtig schöne Holzboote . . . 

. . . viel los war auch nicht, weil die Saison vorüber ist, das ist gut . . . 

. . . neben den Booten mögen wir auch die Häuschen . . . 

. . . und der Raddampfer, der hier gerade anlegt, ist lustig. Wir werden auf dem Rückweg damit fahren.

Eine Fototour würde sich lohnen - meint das Fraule.

Uwe Seeler hat hier seine Abdrücke hinterlassen - nun ja - gerochen habe ich ihn nicht mehr - muss also lange her sein.

Wenn die hier so tüdelig sind, dann bestellen wir da lieber nix !

Nun ja, meine Hütte ist schöner - irgendwie.

Ich kann ja an der Leine laufen, aber der Brüller ist das nun wirklich nicht - gut, das meine Hütte hier nicht steht.

Störtebeker, ein Freibeuter - nun ja, das hört sich irgendwie verwegen an - ob der hier sein Essen bezahlt hätte ?

Schönes Abendlicht hatten wir auf der Rücktour - es wird ja jetzt so schnell dunkel - seufz.


Also rückblickend muss ich sagen, dass die Fahrerei dahin sich für einen Hund nicht lohnt - nun ja - es gab Fisch - aber trotzdem.


In Bentestan ist die Freiheit grenzenlos - na ja, jedenfalls beinahe, aber in unserem Herbsturlaub wollten wir uns auch mal was anderes ansehen.

Liebe Grüße - Bente

Mittwoch, 29. Oktober 2014

Die Gedanken sind frei - im Benteland.


Liebe Grüße - Bente

Die Welt ist schlecht, passt bloß auf, ihr lieben Mädels !


Manchmal trügt eine Idylle.
































In meinem dunklen, aber ansonsten idyllischen Benteland, erreichte mich heute eine schockierende Meldung . . . 


. . . in einer Umkleidekabine sind BH´s gestohlen worden - diese Meldung stand sogar auf der Titelseite !

Ich weiß nicht, wie jemand so was tun kann . . . 

. . . ich habe noch darüber gegrübelt, als ich in meinem Wäldchen lief . . . 

. . . und mich über die vielen Bäume und Gerüche gefreut habe . . . 

. . . wenn schon Diebstahl, dann doch Mundraub, aus purer Not - diesen leckeren Rosenkohl vielleicht . . . 

. . . oder was könnte man noch entwenden . . . 

. . . diese bunten Blätter vielleicht - für eine Sammlung - eventuell.

. . . es war aber wohl mindestens einer dieser Herren - der vordere . . . 

. . . oder der hintere?

Dieser Spatz soll Tatzeuge gewesen sein - er schweigt aber hartnäckig zu dieser Sache.





















Solange die Tat nicht vollständig aufgeklärt ist, würde ich euch empfehlen, genau zu überlegen,
 wo ihr eure Dinger hinhängt und ggf. mit einem Schloss - siehe Bild - zu sichern.

Sollte die Angelegenheit aufgeklärt werden, so verlasse ich natürlich mein Wäldchen und werde aktuell berichten.































Ich hoffe, 
dass auf der Titelseite eurer Tageszeitung
 nicht so eine schreckliche Nachricht zu lesen war ! 

Bente 

 Wir machen Herbstferien, bestücken aber das virtuelle Fotoalbum weiter.