Mittwoch, 10. Dezember 2014

dpa meldet: Die flotte Airedale-Hündin Bente findet täglich in Ostfriesland eine Weihnachtsmann-Mütze - das ganze Dorf steht vor einem großen Rätsel - das gab es noch nie.































Ihr seht mich fassungslos - aber ich lüfte das Geheimnis um die Mützen noch - bestimmt.

Liebe Grüße - Bente

Kommentare:

  1. Hallo Bente,
    soviele Mützen und Du findest sie alle - Wahnsinn! Aber das Rot der Mütze macht sich gut neben Dir. Und dann bestell mal liebe Grüße an das Frauchen, die anderen Fotos sind auch der Hammer, ich schau' sie mir immer alle an. Soviele Lichter und Stimmngen ich bin begeistert.
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  2. Da bin ich ja mal gespannt!

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
  3. Das ist aber auch ein echt mysteriöser Fall. Hoffentlich hast du bald die Lösung, liebe Bente.

    Liebe Grüße

    Britta & Chris

    AntwortenLöschen
  4. Der Weihnachtsmann vom letzten Jahr wird sie doch nicht liegen gelassen haben...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... die sind vergesslich - deshalb schreiben sie auch alles in dicke Bücher, das könnte natürlich dann auch sein ...

      Löschen
  5. Der verliert die bestimmt bei dem vielen Wind.,-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... die Mützen bräuchten dann einfach Bänzel ... :-)

      Löschen
  6. Ehre, wem Ehre gebührt. Endlich mal interessante Nachrichten! Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Ganz klar: Dutzende Weihnachtsmänner wurden von Polly in die Flucht geschlagen, als sie immer wieder hartnäckig versuchten, die Nikolausstiefel in Terrierhausen zu füllen und verloren auf der anschließenden Flucht durch Ostfriesland ihre Mützen :)))
    Liebe Grüße von uns!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hier ergibt aber auch eine verdammt spannende Geschichte und wir sehen die Burschen - mit ihren prall gefüllten Jutesäcken - über Land und Moor laufen - und hoffen für diese armen Kreaturen, dass sie in diesem Jahr ein Navi unter ihrem Baum liegen haben ...
      Liebste Grüße!

      Löschen
  8. da bin ich gespannt auf des Rätsels Lösung...
    LG aus dem Norden

    AntwortenLöschen
  9. Vielleicht solltet ihr euch doch an das bewährte Ermittlerteam Frau A und Lind A. wenden ... vielleicht können die der Mütze Herr werden - oder das Herrchen der Mütze finden ;)

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... das ist eine Idee - wir spekulierten auch etwas darauf - aber die scheinen gerade mit anderen Problemen beschäftigt zu sein ... Deine Bente

      Löschen
  10. Über die Entstehung der Weihnachtsmützen.
    So, wie wir sie kennen -und manchmal lieben, vor allem hier im Blog- sehen sie zu Beginn ihres vorweihnachtlichen Lebens nicht aus.
    Am Anfang war das weisse Knöllchen. Darin befindet sich ein winziges rotes Mützchen....

    Neujahr wird die kostbare Knöllchen Fracht -Tausende und Abertausende weisser Knöllchen- bei Nacht und Nebel ins weitgehend unbekannte Weihnachtsmützendorf verfrachtet, um dort in aller Ruhe wachsen und gedeihen zu dürfen. Warm und weich umhüllt von den Bommel wachsen die Mützengeschwister heran, um später unzähligen Menschen Freude zu bereiten.
    Ende November gibt es ein spektakuläres „Feuerwerk“, wenn die roten Mützen jubilierend aus den Knöllchen platzen.

    Was aber geschah in den ersten Tagen des Januar 2014?
    Wir können nur spekulieren:
    Der Fahrer des Brummi, noch angesäuselt nach heftiger Silvesterfeierei fuhr über Land, verirrte sich im Moor, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug....
    Viele Knöllchen überlebten diesen tragischen Unfall sicher nicht, aber die, die es schafften, wurden schnell heimisch in der ostfriesischen Landschaft und entwickelten sich prächtig.
    Ja, ich meine, sie sind ganz besonders schöne Exemplare ihrer Gattung; das Rot ist noch strahlender, das Weiss noch weißer, die Form stattlicher als üblich, und Du, liebste Bente bist die würdigste Mützenträgerin, die man sich vorstellen kann...
    schwärmt Renate
    PS
    Der Brummifahrer ist seitdem verschollen ...
    Woher ich das Alles weiß? Ich weiß es nicht, ich hab´s erfunden

    ... und dafür so viele Worte...
    mault Jule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jule,
      nun maule nicht - wir hatten hier alle ganz viel Freude bei diesem Kopfkino :-)

      Herzlichen Dank in die Kriminalstube - Monika + Bente

      Löschen
  11. We keep waiting to see the Santa hat on your head, Bente!

    Love ya lots♥
    Mitch and Molly

    AntwortenLöschen
  12. diese mütze ist aber auch hartnäckig.....

    schleckerbussi
    quentin

    AntwortenLöschen
  13. dieser gesichtsausdruck :-) einfach genial !

    AntwortenLöschen
  14. Ich mochte diese Mützen noch nie. Aber nun, dank Bente, Du Süße...Hihikicher...Hmmmm Allerliebsten Gruß an Euch Zwei Beiden von Cosmee

    AntwortenLöschen
  15. Wir zählen auf Dich, Bente....Ein Ostfriesland Krimi in der weihnachtszeit. Wir sind gespannt.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  16. Mensch Bente, da müssen ja schon unzählige Mützen ihr Unding treiben. Gut dass sie Dir nicht entkommen können und Du sie alle einfängst :)

    LG Eva

    AntwortenLöschen
  17. @ Alle

    Herzlichen Dank für eure Zeilen, Gedanken, Mitarbeit und :-) Anteilnahme - Eure Bente

    AntwortenLöschen
  18. Der Blick - nee :-)))
    Einfach fassungslos! :-)

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Bente,
    Einfach fassungslos wunderhübsch, wie immer!
    Liebe Grüße
    Dein Arno

    AntwortenLöschen
  20. Bin gespannt wann die ersten TV-Teams mit Sondersendungen kommen,
    nach Lösung wird Lady Bente in einem Atemzug mit Miss Marple oder Sherlock Holmes genannt werden ;)

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... wenn es zu Weihnachten für die Presse ein "Sommerloch" geben sollte, dann wird´s eng im Moor :-)

      Löschen