Sonntag, 9. November 2014

Heute Morgen, da roch es stark nach Futter - Lebendfutter.


Ich hatte das Gefühl, beobachtet zu werden . . . 


. . . und richtig - da guckt mich so ein Reh kess an. Das Frauchen und ich wir guckten beide gleichzeitig zurück.

Nun kam noch ein Rehkind dazu . . . 

. . .  ganz die Mutter, würde ich sagen.

Wir haben uns absolut korrekt verhalten - aber die alte "Kuh" streckt uns die Zunge raus und läuft mit ihrer Brut davon . . . 

. . . sprachlos und schockiert haben nun das Frauchen und ich uns angesehen . . . 

. . . während die Rehe davonsprangen und hoffentlich in die Benimm-Sonntagsschule gehen - nötig hätten sie es.

Wir hoffen mal, dass diese Rehe hier eine bessere Grunderziehung genossen haben.






























Liebe Grüße - Bente

Kommentare:

  1. Boaaa, und so viele - das mit der langen Zunge ist doch eher unschön.
    Montagsgrüsse von Ayka

    AntwortenLöschen
  2. Gut, dass Bente nur beobachtet....mein Labrador wäre da schon auf und davon....
    LG Smilla

    AntwortenLöschen
  3. Wow! Das sind ja echt tolle Fotos. Sehen wir über die Rüpeligkeiten hinweg, war es doch bestimmt ein klasse Erlebnis - so nah.
    Du durftest dir Appetit holen und Frauchen großartiger Bilder machen. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Liebste Bente,
    die Rehmädels gucken ganz schön kess und sind wohl auf dem Weg zur Reh-per-bahn…
    lacht Renate
    Lebendfutter: DER Brocken ist doch ein bisschen groß ….
    lacht Jule

    AntwortenLöschen
  5. Was für tolle Fotos wieder mal!So eine brave Bente,Elvis wäre früher aber losgerast ,hinterher!(natürlich nur ein Stückchen)LGKatja

    AntwortenLöschen
  6. Was für schöne Fotos :-).
    Bild Nr. 4 gefällt uns am besten.

    Wuff, Deco & Pippa

    AntwortenLöschen
  7. Bente, ich vermute, du siehst die Rehe nicht wie wir Menschen, die uns über ihren Anblick freuen - aber wenn sie weglaufen, dann liebst du sie garantiert auch.
    LG aus dem Norden

    AntwortenLöschen
  8. Hallo

    Oh wow das sind ja ganz viele! Darf ich mal Fragen wie ihr die Fotos macht. Den ich muss meine beiden Hunde anbinden wenn wir wild sehen sind die ganz wild ;O) Und dann noch die Kamera hervor kramen...kann ich dann vollkommen vergessen.

    Die Bilder vom letzten Post sind ja auch einfach nur Wooooowww!!!!

    Liebe Grüsse

    Karima

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun ja, ein Auge ist immer auf das Terriermädchen gerichtet, mit dem zweiten werden schnell die Bilder gemacht und die eingeklebten Fotos sind Ausschnitte. Die Kamera ist immer in der Hand, dann geht das gut, jedenfalls langt es uns für dieses Tagebuch. Liebe Grüße - Monika

      Löschen
  9. Also das ist wirklich richtig, richtig frech, Bente!
    Ich kann Eure Empörung sehr gut verstehen.
    Die Fotos sind aber klasse geworden von Deinem Frauchen.^^

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  10. Wie gut, dass Du so eine tolle Erziehung genossen hast ... und denen nicht gleich hinterher bist, um ihnen Manieren beizubringen :)

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
  11. so niedlich erzaehlt in wort unf bild :-) herrlich !

    AntwortenLöschen
  12. . . . ganz die Mutter, würde ich sagen - lach

    LG Andrea und Linda

    AntwortenLöschen
  13. Ich kann jetzt eine gewisse Sympathie der Rehmutter gegenüber nicht verleugnen...Ich glaube, sie wusste, dass du, liebe Bente, so wohlerzogen bist, um nicht los zu sprinten...;-) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  14. Nee, Bente...Die beiden sind doch viel zu süß, um sie zu futtern....

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  15. @ Alle

    Vielen Dank für eure Begleitung !

    Herzlichst - Bente

    AntwortenLöschen
  16. Bente, du bist ein ganz braves Airdale-Mädchen, dass du schön brav bei Frauchen geblieben und den Rehleins nicht nachgesprintet bist. Dickes Lob für dich!!!!
    Nun ja, irgendwann wurde es den beiden wohl doch unheimlich und sie haben sich vom Acker gemacht. *g*

    Danke euch beiden für diese schöne Begegnung. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Monika und Bente,

    ich finde es doch immer wieder faszinierend was bei Euch so alles durch die Landschaft hüfpt (oder auch fliegt)
    die Rehe mit ihren hellen Hintern sind immer wieder eine Augenweide.

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen