Mittwoch, 17. September 2014

Bis die Löwen-Katze auftauchte hatte ich einen super schönen Morgenspaziergang bei strahlendem Sonnenschein.






























Mit der wollte ich echt keinen Zoff, aber von vorn.


Ein Licht für Maler - und mein Frauchen - warmes Licht und tiefe Schatten.


Unsere Eichen bereiten sich auf den Herbst vor.


Keramik am Weidezaum - das ist so schön nostalgisch.

Impressionen eines Spätsommertages in Dorfnähe:

 














Soweit war alles in Ordnung - und das Frauchen auch mit mir zufrieden, aber dann . . . 































. . . hoppelte ich einfach in einen fremden Garten und hatte dort ohne das Frauchen sehr viel Spaß.

Die Besitzerin des hübschen Gärtchens fand mein Eindringen auch nicht wirklich amüsant - komisch eigentlich.




























Als ich so mitbekam was für ein Kampfkater hier wohnt musste ich auch erst mal kurz überlegen, ob ich klein beigebe . . . 




























. . . aber nee, weil die immer so umherschlich und ihren Buckel machte, wollte ich der mal zeigen was ein Terriermädchen ist . . . 


. . . und habe erst einmal geguckt wo sie ihr Futter versteckt hält.




























Das ich mich auf ihrem Grundstück so umschaue fand die irgendwie gar nicht witzig . . . 


. . . und sie hatte wohl auch um ihr Futter etwas Sorge - nun ja, das war berechtigt.









































Sie hat sich zu ihrer vollen Größe ausgefahren . . . 

. . . und an ihrem Gartentor Position bezogen und vor sich hin gemeckert, was mich aber nicht gestört hat . . . 


. . . und ich habe mir noch das Blüh- und Riechzeugs bei ihr angesehen, was sie dann etwas langweilig fand . . . 


. . . und als sie einmal zu einem Vögelchen sah, da bin ich still und leise verschwunden - aber nicht durch die Vordertür.

































Man könnte nun denken, ich hätte gekniffen - nun ja - sie ist echt groß - vielleicht habe ich das.


Liebe Grüße - Bente

Kommentare:

  1. Liebe Bente,
    dein Frauchen hat ja so tolle Aufnahmen geschossen, da bekomme selbst ich Angst vor dem "Monsterkater". Ist ja ein wunderschönes Tier, aber wohl auch kampflustig. Doe Spätsommerimpressionen finde ich auch super gelungen. Ein toller Post!
    LG in den Tag von Stine

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Bente und Monika,
    Eure Foto´s vom Spaziergang sind wieder eine wahre Augenweide. Und die Katzenstudien - einfach klasse. Ja mit diesen Minilöwen sollte Hund vorsichtig sein, sie sind ausgesprochen gut bewaffnet...
    LG und einen sonnigen Tag
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  3. Sie ist aber auch imposant! Du wolltest eben höflich sein, liebe Bente...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Bente,
    du bist nicht nur ein ausgesprochen hübsches Terriermädchen, sonder auch ein sehr kluges! Mit solchen Kampfmiezen legt man sich besser nicht an... das muss meine Biene leider noch lernen....
    Liebe Grüße
    Trudi

    AntwortenLöschen
  5. Schöne Spätsommerbilder einer ländlichen Idylle, einschließlich Kamfkatze ;)
    LG, Christiane

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja eine großartige Geschichte! Mensch, (sorry Hund) was du so erlebst! Die Katze ist ja ein Prachtexemplar, das muss man zugeben. Finde ich super, dass sie so durch die Gegend streifen darf. Meist sind die schicken Langhaarigen ja eher Sofakatzen.
    Ich meine, letztendlich hab ihr euch beide doch sehr zivilisiert verhalten. Und Frauchen konnte sogar noch diese klasse Fotos schießen. Ich befürchte, bei Caspar wäre die Geschichte anders ausgegangen... Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Ganz wundervolle Impressionen rund ums Landleben, Idylle pur, würde ich sagen! Auch das Licht war einmalig schön zum Fotografieren und das sieht man auf den herrlichen Fotos. :-)

    So, so, liebe Bente, du hoppelst einfach wie ein Hase in fremde Gärten! Nun denn, dann muss man sich nicht wundern, wenn auf einmal ein richtiger Löwe vor einem steht und dieser dann einen Buckel macht und fauchend versucht, sein Revier zu verteidigen....lach.
    Ganz tolle Aufnahmen hat Frauchen dann aber von diesem hübschen Kerl machen können.

    Prima, dass du dich letztendlich wieder durch die Hintertür hinausgeschlichen hast. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  8. Ich kann einfach nur immer wieder Eure wundervolle Natur und Idylle bewundern. Einfach malerisch! Und die Fotos von Deinem Frauchen sind wieder ein absoluter Traum.

    Ok, ich gebe zu, mit der Idylle war es dann etwas vorbei, als die Löwenkatze auftauchte... aber auch ihr muss man lassen, dass sie ein prächtiges Tier ist. Und wie sagt man doch so schön? Der Klügere gibt nach... und das warst auf jeden Fall Du, liebe Bente.

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  9. Das ist ja ein sehr bedrohliches Katzentier, hat sich aber schön fotografieren lassen. Die Landschaftsbilder sind ein Traum, der Herbst ist einfach wunderschön. Wünsche Euch einen schönen Tag.
    Liebe Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
  10. Freilaufender Löwe - ganz eindeutig. Schlau gemacht, Bente. Hat Frauchen beim Zoo angrufen und gefragt, ob vielleicht bei denen einer fehlt?

    Clara - die vor Angst geschlottert hätte

    AntwortenLöschen
  11. Eine sehr süße Bildergeschichte und ich gestehe, obwohl ich ein Hundemensch durch und durch bin, liiiiebe ich so "dicke" flauschige Riesenkatzen :-)

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  12. Wow, eine sehr eindrucksvolle Katze, muss man sagen.
    Die Bilder von euch beiden sind absolut genial.

    LG
    Angela

    AntwortenLöschen
  13. Die Fotogeschichte ist ja mal wieder der Hammer! Kompliment! Ich liebe diesen Blog!
    Grüße vom "weißen Wölfchen" und seinem Frauchen ;-)

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Monika, einfach großartige Fotos. Beim Betrachten deiner Fotos denke ich immer an Heimat.

    Liebe Grüße, Margot.

    AntwortenLöschen
  15. Wieder mal tolle Bilder und das Kätzchen, ja mit dem hätte ich mich auch nicht angelegt ;)

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Monika und Bente,

    sowas aber auch, Bente, tststs, einfach in die fremden Vorgärten tapsen ^^ hätte ich nicht von Dir gedacht ;)
    Zum Glück ist es gut gegangen, bei dieser Raubkatze ^^

    Ich wusste gar nicht das Pipi Langstrumpf bei Euch in der Nähe wohnt *g*
    jedenfalls der kleine Onkel steht da rum ;)

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  17. Wunder, wunder, wunderschön! Haha, Mädel, vor so einem Löwen hätte ich auch gekniffen. Macht doch nen ziemlich imposanten Eindruck, nücht :o). Von so einem Fell, kann mein Kurzhaariger nur träumen. Habt eine gute Woche.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  18. Wir hätten auch die Hinterpfoten in die Vorderpfoten genommen…Also, nachdem Frauchen 5 Mio. Bilder gemacht hätte. Ein sehr imposantes Tier….

    Wuff & Wau
    Deine Socke

    AntwortenLöschen
  19. Das zweite foto ist super und die katze wirklich sehr schoen ! :-)

    AntwortenLöschen
  20. @ Alle

    Vielen Dank, dass ihr mich mit diesem Kater nicht alleine gelassen habt :-)

    Eure Begleitung war mir wieder sehr wichtig - Eure Bente

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Bente,
    uiuiui :-)
    Der sieht schon sehr - nun - furchteinflößend aus!
    Gut, dass du dich lieber nicht mit ihm angelegt hast :-)
    Ganz viele liebe Grüße
    sendet euch die Urte :-)

    AntwortenLöschen
  22. Sehr schönes Exemplar diese Katze (die wahrscheinlich ein Kater ist).

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Monika,

    herrliche Schnappschüsse. Gerade die Löwenkatze sieht wirklich ein bisschen bedrohlich aus aber auch sehr imposant. Wie gut dass Bente sich zurückgehalten hat :-)

    Herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  24. also langsam glaub ich dass die dorfleute genau wissen wann bente mit frauchen und kamera kommen. die stellen dann ein pferd vor's haus, lassen den tiger raus und hängen die wäsche dekorativ hin.... anders kann ich mir diese sujets nicht erklären. ist doch nicht normal sowas.... ;-)
    ♥lichst, marika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hahaha - ihr schiebt eure Bergkulissen ja auch immer hin wie sie gebraucht werden :-)

      Liebste Grüße ins Paradies - Monika

      Löschen
  25. Eine tolle Katzengeschichte mit schönen Fotos und gutem Ausgang ..... ;-)

    Liebe Grüße
    aus NRW :-D

    AntwortenLöschen
  26. Herzlichen Dank - auch den "Nachzüglern" :-)

    AntwortenLöschen