Mittwoch, 27. August 2014

Vier Pfoten auf hartem Asphalt. Bente-Bilder.





























So - heute mal raus aus meinem idyllischen Komfortleben - raus aus dem Wäldchen mit dem weichen Untergrund - und rein in den rauhen Alltag und die Pfoten müssen auf harten Asphalt marschieren.






Hier, in dieser Ecke meiner Heimat, bin ich sehr selten. Da trafen sich heute Quadfahrer, um Rennen auszutragen und ganz junge Leute, die mit Papas schickem Auto das Schleudern üben.
Den aufwirbelnden Split haben sie zwischendrin mal mit Besen (man stelle sich das vor: Jugendliche besen die Straße, die abseits des Verkehrs liegt) wieder an den Rand gekehrt, vielleicht damit Papa nicht ganz außer Rand und Band gerät oder ins Grübeln kommt, wenn er zu viele Löchlein im Lack findet.
Ich habe mir das Spektakel aus sicherer Entfernung angesehen . . . 

. . . und mich dann aber wieder abgewandt - ich verstehe sowas nicht und es war irre laut für meine Ohren.


Bei diesem Bild sieht man schön, das ich die Pfote seitlich aufsetze und dann abrolle - das Frauchen läuft anders.


Fussabrolltechnik: ich denke da mal drüber nach ob ich das richtig mache.


Nun ja - ich hatte hier auch meinen Spaß - im Bausand - und möglicherweise lief da vor mir eine Hase durch - das Frauchen vermutet es und ich schweige dazu. Klar zu sehen waren aber Quadspuren.


 

 

Es gibt hier aber auch viel Natur und Kühe - und Drehstromanlagen.

























Über eine große Weide konnte ich nach Herzenslust wetzen . . . 
























. . . und Spuren verfolgen, die das Frauchen nicht gesehen hat.




































Die Nase nur knapp über der Grasnarbe.


Das Frauchen aus den Augenwinkeln immer im Blick behalten.


Für ein Leckerchen auf das Fraule zusprinten . . . 


. . . wetzen bis die Zunge lang ist - und dann langsam wieder auf Abmarschtemperatur hinunterkühlen.



Liebe Grüße - Bente

Kommentare:

  1. Zur Abwechslung Asphalt...auch nicht schlecht...zum Krallen abwetzen...;-) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Sandberge, wie gerne wäre ich sie mit Dir rauf und runter geflogen...schöööön

    Wuff & Wau
    Deine Socke

    AntwortenLöschen
  3. Heute werde ich einmal vom Neid gepackt, Sand- so weit das Auge reicht, wäre mein Traum da zu tollen.
    Das mit dem "Pfoten Aufsetzen" hat deine Knipse wieder soooo gut eingefangen, muss einmal meine Pfoten beobachten.
    Morgennasenstups von Ayka

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Bente,

    wunderschöne Bilder hast du wieder mitgebracht. Wobei, Chris wäre jetzt auch nicht gerade der Fan von Autorennen und -schleudern, alles zu laut. Schön, dass du aber trotzdem deinen Spaß hattest und der Sand sieht toll zum Toben aus.

    Liebe Grüße

    Britta & Chris

    AntwortenLöschen
  5. Deine Pfoten wissen genau, was sie nicht wollen:
    Split zwischen den Ballen....sehr geschickt, Deine Fußabrolltechnik...
    Liebe Grüße-Renate

    ....bei dem Lärm hätte ich geheult, was das Zeug hält...
    kichert Jule

    AntwortenLöschen
  6. Das verstehe ich sehr gut, Bente, dass Dir das zu laut war.
    Aber wenns denen Spaß macht... Du hattest ja dann auch wieder Deinen Spaß.
    Das mit dem Sand war sicherlich toll. Und wetzen bis die Zunge lang ist... herrlich. Du hast mich wieder zum Schmunzeln gebracht.

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  7. ....ja genau, dieser Ausflug war mal gut für deine Krallen, Bente! ;-)
    LG zu euch,*Manja*

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Bente,

    mal ein paar Bilder abseits eures Wäldchens sind auch schön - aber ich gestehe, mir wäre die Ruhe im Wald oder Moor auch lieber. Wobei die Sandberge einen super Eindruck machen - da kann man doch nicht nur toben, da geht doch sicher auch wälzen :)
    Autorennen und quietschende Reifen haben wir leider zurzeit auch bei uns vor der Haustüre - eine beliebte Abkürzung wegen einer Baustelle ... die Geräusche mögen wir alles nicht. Aber wenigstens kein Split!

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
  9. oh, ich glaube mir würde es im wald und auf der heide besser gefallen.... wobei.....wenn ich es mir recht überlege. hier ist die nächste woche auch ordentlich lärm angesagt. die air14... schon jetzt kommen täglich die ersten flieger rein. von der tante ju bis zur super constellation und eine unmenge sonstiges "flugzeugs". ich bin schon total aus dem häuschen... und unsere schweizer armee hat extra eine weisung raus gegeben dass man keine haustiere an die show mitnehmen kann.... sind die nicht "hundefreundlich". es gibt sicher so ein paar "oberdep...-gescheite" die das glatt machen würden. stell dir vor, wenn so ein jet tief über dich fliegen würde... es würde dir glatt die ohren zurücklegen... nicht schön! (aber ich selber freue mich tierisch darauf!)
    ♥lichst, marika

    AntwortenLöschen
  10. ja dat asfalt is maar niks dan kan je beter in de wet gaan stoeien.

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Monika und Bente,

    da wart Ihr sehr vielseitig unterwegs - auch schön - ein anderer Blickwinkel auf die Dinge.
    Nun, den Teer mag ich auch nicht wirklich so unter den Füßen, aber der Sand war sicherlich schön - zu den Spuren schweige ich, denn die hätte ich sicher (wie das Fraule) auch nicht gesehen ;)

    Liebe Grüße und noch einen schönen Abend
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  12. Wahrlich eine wunderbare Serie von Lady Bente:-)
    Klar, scharf und tolle Farbe.
    Ebenso Action-Fotos sind schön anzusehen:-)

    Liebe Grüße, Helma

    AntwortenLöschen
  13. Hi Bente,

    das mit der Pfote müssen wir beobachten, ansonsten sieht ja alles normal aus, also airedaletechnisch gesehen..... ;-)

    Liebe Grüße
    Zola & Frieda

    AntwortenLöschen
  14. Herrlich liebe Bente, da möchte man am liebsten mitspringen und rennen. So kraftvoll und doch elegant wie eine Lady :-)

    Herzliche Abendgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  15. @Alle

    Vielen Dank, dass ihr mit mir über den Asphalt gelaufen seid - da konnten wir uns gemeinsam die Krallen wetzen :-)

    Eure Bente

    AntwortenLöschen
  16. Bente mit der feinen Nase, Bente, die Spurenleserin.
    Herzliche Grüße, 'Franka'

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.