Montag, 5. Mai 2014

Die Gänse im Nachbardorf und andere Nebensächlichkeiten.


Die Gänse im Nachbardorf haben immer eine große Klappe, wenn wir bei ihnen vorbeigehen - die schnattern das ganze Dorf zusammen.


...aber von vorne.

Im Nachbardorf wohnen fleißige Leute . . . 


. . . wir haben schon lange nicht mehr so viel aufgehängte Wäsche gesehen . . . 


. . . trotzdem war auch noch Zeit für diese schöne Gartenzaundekoration.


Dieser Piepmatz - ein Girlitz, nehmen wir an - guckte sich auch ganz interessiert im Dorf um . . . 






























. . . und dieses Flugtier ruhte sich auf einer schönen Blume im Gras aus.






























Als diese Idylle uns gerade zu überwältigen drohte, da brach das Geschnatter der Gänse los.










. . . oder sucht sie was?
Schämt sie sich . . ?


Sie braucht keine Angst zu haben - das Frauchen würde sie nicht braten wollen und ich dürfte sie nicht rupfen - und wollte das auch nicht, ich lasse mir servieren.



















Liebe Grüße
Bente

Kommentare:

  1. Liebe Bente,
    Sind diese Schnattergänse auch lieb?
    Oder sind das Gänse, die den Hof bewachen?
    Dein pipiematz ist toll, so einen hab ich gestern auch gesehen...
    Wuff Tibi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Bente,
    ja, das kann ich mir gut vorstellen, solche schreienden Gänse können einen ohrenbetäubenden Lärm machen!
    Ui, und das Flugtier hat lilafarbene Flügel!
    LG Susi

    AntwortenLöschen
  3. Der eine hält sich einen Wachhund...der andere Gänse...das Ergebnis ist das gleiche...;-))) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So kenne ich das auch, Wachhund oder Alarmanlage.

      Schöne Impressionen, bis auf die Wäasche, die erinnert mich an den Berg Wäsche, den ich noch zu Bügeln habe. ;o)

      Viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Ja, Bente, die Schnattergänse machen schon ganz schön viel Lärm. Mein Herrchen liebt diese Schnatterdinger sehr und er hat sogar unserer Nachbarin ein Exyemplar für ihre Gruppe geschenkt - gut dass ein grosses Feld zwischen unseren Häusern liegt.
    Doch am Waldrand machen sie sich gut als Einbruchschutz.
    Nasenstups von Ayka

    AntwortenLöschen
  5. Ach Bente, deine Geschichten sind immer herrlich und Frauchens Fotos einfach sagenhaft!
    Ganz liebe Grüße
    Birthe

    AntwortenLöschen
  6. So viel aufgehängte Wäsche habe ich auch schon lange nicht mehr gesehen - irgendwie sind die Wäscheleinen echt aus der Mode gekommen bei uns. Schnattergänse mag ich sehr, aber leider gibt es die bei uns nicht oft. Als wir noch im Odenwald gewohnt haben, da hatte der Bauernhof gegenüber immer "Weihnachtsgänse". die durften das ganze Jahr wirklich frei über Feld und Wiesen toben und es war immer schön, die zu beobachten.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Laika

    AntwortenLöschen
  7. Nein, was macht den Akka da und wo ist Nils Holgersson.
    So eine wunderschöne Idylle. Herrliche Fotos. Das kennen wir Städter doch echt nur noch aus dem Fernsehen - leider leider. Lg

    AntwortenLöschen
  8. Das war mal wieder ein richtig schöner Morgenspaziergang mit Euch beiden!
    Danke Bente fürs Mitnehmen ;-)
    GLG, Brigitte

    AntwortenLöschen
  9. ". . . wir haben schon lange nicht mehr so viel aufgehängte Wäsche gesehen . . . "

    Eigentlich erstaunlich, weil doch luftgetrocknete Wäsche so viel besser duftet. Währenddessen putzt sich die Gans dorf-fein. Auch Wächter wollen mal ausgehen…
    lacht die vogelunkundige Renate, die erstmal "Girlitz" googeln musste
    Gänse…pfifft Bellen ist doch viel melodischer als Geschnatter
    meint Jule

    AntwortenLöschen
  10. Da hatte wohl jemand nichts mehr zum Anziehen. Wieso kommt mir das bekannt vor... :-)))))

    LG Andrea und die nicht gerade als geräuscharm zu bezeichnende Pinscherette

    AntwortenLöschen
  11. Wow, der Schnabel sieht aber mal wehrhaft aus....... tolle Gänse gab es zu sehen und Idylle pur!
    Liebe Grüße
    Trudi und Biene

    AntwortenLöschen
  12. Wunderbare Nturbeobachtungen mal wieder. Und die Gänse, die können vielleicht frech und arrogatn gucken, tz.
    LG, Franka

    AntwortenLöschen
  13. Ich glaube, eine bessere Alarmanlage kann man wohl nicht haben :)

    LG
    Angela

    AntwortenLöschen
  14. Du bist aber eine liebe Bente,
    Sindy wäre fast durchgedreht, hätte sie die geschnatter Tierchen gesehen!!!!
    Uf... ich weiche mittlerweile lieber aus... :-)
    Euer Spaziergang war total erholend!
    Ihr habt mich gerade daran erinnert, dass ich gar nicht hier am PC sitzen dürfte... sondern die Wäsche machen sollte... danke dafür :-)

    AntwortenLöschen
  15. einfach klasse dein blog! sehr schoene fotos wie immer :-)

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Monika und Bente,

    Eure Nachbarn erinnern mich mit ihrer Wäscheleine an die Werbung für den "Weißen Riesen" - lange ist es her - seine Waschkraft machte ihn so ergiebig ;) Diese Dorfwächter oder Hofwächter in Form von Gänsen sind nicht zu überhören,
    durch Eure Bilder kann ich sie förmlich rufen hören ;)

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  17. Bei der Wäsche könnte ich glatt mithalten, ich bräuchte nur so eine schöne lange Wäscheleine. Vor Gänsen habe ich Respekt. Wir hatten früher, als ich Kind war, selber welche und dieser gemeingefährliche Ganter hat mir in den Bauch gebissen/gekniffen/gezwickt. Autsch - das vergisst Kind nie. Sogar unser Hund ist den Gänsen aus dem Weg gegangen.
    Aber deine Fotogänse mag ich.

    Liebe Grüße
    Sylvia mit Emi, Luke und Pflegi Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... in den Bauch - wie fies!
      Da hatte ich ja Glück, mir hing er hinten am Rock - habe ich auch niíiiiie vergessen!

      Liebe Grüße - Monika mit Bente

      Löschen
  18. Ich glaube, die fleißigen Leute haben extra auf trockenes Wetter gewartet, um die Wäsche an der frischen Luft zu trocknen und dementsprechend gesammelt.^^
    Die Gänse sind ja wirklich unerhört und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass sie sich schämen, bestimmt hat die eine nur was gesucht. Vielleicht wollte sie ja ein Ei legen...

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  19. Huhu :) Da habt ihr ja wieder traumhafte Bilder mitgebracht! Und diese Gänse höre ich ja fast hier Schnattern ;)
    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Bente,
    nicht nur bin ich im Verzug, sondern auch mein Laptop spinnt! Wundere Dich nicht, wenn Du heute 140 mehr Klicks als normal hast, das war immer ich, in der Hoffnung endlich Deinen Post lesen zu dürfen! Am Ende habe ich es doch geschafft und ich freue mich sehr über die Gänse, die richtig kämpferisch ausschauen! Bei uns gibt es auch viele davon, aber sie sind nicht so mutig, meistens fliehen sie ins Wasser, nur jetzt wo sie Kleine haben, sind sie aufmüpfig, aber man hat dafür Verständnis!
    Das letzte Bild ist famos: "Was kuckst du?"
    Liebe Grüße
    Dein Arno

    AntwortenLöschen
  21. Ich LIEBE Gänse. Die können so herrlich misstrauisch gucken! Immer wieder genial!
    LG aus dem Norden

    AntwortenLöschen
  22. Hallo

    Wunderschöne Fotos!

    Wie macht ihr das nur den eigenen Hund beim Spielen zu Fotografieren? Ich schaff das nicht....
    Meine laufen mir sofort nach wenn ich mich nur ein wenig entferne und wenn ich in die Hocke gehe kommt der Fremde Hund sofort zu mir...wie magische Anziehung ;O)

    Liebe Grüsse

    Karima

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fotografieren ist für Bente Training aus der Distanz. Ich habe das mir ihr von Beginn an gemacht, sie verlangt "danach" allerdings auch Fotohonorar :-)

      Liebe Grüße - Monika mit Bente

      Löschen
  23. Tolle Fotos!! So nahe käme ich den Gänsen nicht. Mein Hund weiß, dass er eigentlich zum Suchen und Apportieren von Federvieh gezüchtet wurde... Aber schön sehen sie aus!
    Liebe Grüße
    ANdrea

    AntwortenLöschen
  24. Die Gänsefotos sind suuuuuuuper. Ich mag Gänse, aber sie flössen mir auch gehörigen Respekt ein *lach*.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  25. @Alle.....................Herzlichen Dank für eure freundlichen Zeilen.

    Gänse werden oft für den Topf und als Wächter gehalten. Respekt habe ich gewaltig vor ihnen - wenn kein Zaun zwischen uns ist.

    Liebe Grüße - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
  26. Huhu Lady Bente,

    hab dich heute im Blog von Hundenarr erschnüffelt! Wurde aber auch Zeit! :D Jedenfalls finden das Frauchen und ich die Fotos, die dein Frauchen macht, obercool! Hab dich abonniert und komm sicher jetzt mal öfters bei dir vorbei.

    WUFF
    Floris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, das freut mich sehr.

      Liebe Grüße - Bente

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.