Sonntag, 6. April 2014

Über die Wiese zu Blumen und einem verliebten Pferd.



Ich trödele gerne einmal so über die Wiese und bin in Gedanken versunken - und denke eigentlich nie an was Böses.






























Ich mag den frischen Geruch von Gras.

Ich mag die Stille.

Ich mag die Hasenköttel.

Ich mag den Geruch von Reh.

Ich mag, dass meine Leute mir hin und wieder was zustecken.

Ich mag gerne flotte Runden wetzen.

Ich mag auch freundliche Rennkumpels.

Ich mag auch mal an gar nichts denken. 

So ein Gänseblümchen ist ganz hübsch und stört mich nicht - bald werden wir ganz viele davon auf der Wiese haben.

Diese Blätter sind schon seltener bei mir . . . 
. . . und die Blüte auch.


Buschwindröschen haben wir nicht auf der Wiese, aber an den Rändern der Gräben fühlen sie sich wohl.






























So trödel ich also weiter und plötzlich ist da so ein riesiges Tier vor mir, das mich anlärmt.






























Zur Zahnpflege sollte das auch mal Knochen abkauen - ist ja ekelig . . . 


. . . nun ja, jedenfalls hat mich das Biest wahrscheinlich angemeckert, weil ich beim Schmusen gestört habe. Das Pferd ist wohl verliebt in ein anderes . . . 































. . . jedenfalls scheint es in den Geruch des Kumpels ganz vernarrt zu sein - es genießt regelrecht.
































 


Wir finden diese Pferde wunderschön - zum Verlieben schön - wenn sie keine Zähne zeigen.


























Liebe Grüße
Bente

Alle Bilder sind vom 29.3.2014. Heute wurden wir einmal knapp nicht - und einmal ganz doll nass :-(

Kommentare:

  1. Hach Bente, eine Runde flitzen mit freundlichen Wetzkumpels? Da wäre Chris sofort dabei. Ganz in Terriermanier würdet es ihr dem Pferd bestimmt zeigen. Gemeinsam seid ihr ja noch viel stärker.

    Liebe Grüße

    Britta & Chris

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Spaziergang hat etwas Philosophisches…jäh durchbrochen vom grauenerregenden Pferdegebiss…wie gut dass die Schmuserei der Vierhufer Eure Gefühle versöhnt … ich finde die Pferde auch zum Verlieben schön….
    Liebe Grüße Renate

    ich finde nur Eselinnen zum Verlieben schön….ich fang schon mal an die Tage zu zählen….
    lacht Jule

    AntwortenLöschen
  3. Mit dir gehe ich immer wieder gerne spazieren :)
    Es macht so viel Spaß zu sehen, was du siehst bei euch ist ja auch immer was los ;)
    Tolle Fotos!

    LG
    Angela

    AntwortenLöschen
  4. Großartig! Diese verliebten Gockel machen sich immer zum Affen, bei Pferden wie bei Menschen. Lg

    AntwortenLöschen
  5. Wie immer ;) großartige Fotos.
    Ich habe vor einigen Tagen auch ein Shooting mit meinem Benny gemacht, aber er lässt sich nicht gerne Fotografieren :)
    Vielleicht schaut Ihr ja mal vorbei?
    Eine sonnige Woche!
    Herzlich jana

    AntwortenLöschen
  6. Du hast mich wieder zum Schmunzeln gebracht, Bente.
    Deine Gedanken beim Trödeln waren herrlich, besonders der das Du es magst auch mal nicht zu denken. Da musste ich wirklich lachen.
    Und das Pferd... ja da hat mich nach der ganzen Ruhe und Beschaulichkeiten der Blüten auch richtig erschrocken...
    Zeigt es in überdimensionaler Größe seine Zähne... die wirklich besser gepflegt werden könnten...
    Und Du hast mir dann wirklich aus dem Herzen gesprochen, diese Pferde sind wunderschön... wenn sie nicht die Zähne zeigen...

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  7. Hasenköttel mögen wir auch sehr gern! Und mit so einem verliebten Pferd ist bestimmt nicht zu spaßen... Aber wer will schon beim schmusen gestört werden? ;o)

    Liebe Grüße

    Momo & Naja

    AntwortenLöschen
  8. .... eine schöne Frühlingsmischung,
    da ist für jeden Geschmack etwas dabei gewesen.

    schöne, neue Woche,
    egbert

    AntwortenLöschen
  9. Dann muss das eben in Zukunft "ich glaub mich knutscht ein Pferd" heißen... ;)

    LG Andrea und Linda

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Monika und Bente :)

    sowas aber auch, da läuft man seines Lebens froh durch eine herrliche Landschaft und dann so ein Aufstand ;)
    Aber bei Verliebten muss man ab und an ein Auge zu drücken, die sehen die Welt um sich herum gar nicht wirklich ;)

    Lieben Gruß und eine schöne neue Woche
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  11. Bente, was für ein Blick auf dem ersten Foto! Das ist der typische Bente-Blick, bevor es losgeht und die Schnuffelnase über den Boden gezogen wird. *g*
    Herrlich wieder, dich beim Toben zu beobachten und oh je, hab ich eben einen Schreck bekommen vor dem da, der da mich gerade angelärmt hat. Geniales Foto hat Frauchen da geschossen, sag ihr das mal.:-)

    Liebe Abendgrüße schickt euch
    Christa

    AntwortenLöschen
  12. Wunderschöne Eindrücke habt uns mitgebracht...Die Zähne der Pferde, nun ja, wir meinen, dass da mal ein Zahnarztbesuch nötig wäre....

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Bente,
    ich trödle auch gerne über die Wiese und rieche das frische Gras. Die Hasenköttel bemerke ich dabei gar nicht. Meine Nase ist nicht so fein. Manchmal ist das ein Vorteil finde ich. Du bist sicher anderer Meinung.
    Pferde sind mir eigentlich zu groß, aber wenn sie weit genug weg sind, miteinander spielen oder sich gern haben, sind sie wunderschön.
    Ganz wunderbare Bilder sind das wieder, Monika!
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
  14. ......................................@Allen die so freudig mit mir über die Wiese gelaufen sind möchte ich herzlich danken.

    Liebe Grüße - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Bente,
    Schönheit ist Dich zu beobachten, wie Du friedlich durch die Wiese schlenderst und interessiert schnüffelst!
    Vor Pferdegebiss hatte ich mich sehr gefürchtet, aber sonst finden wir die Bilder von ihnen sehr gelungen!
    Liebe Grüße
    Dein Arno

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.