Mittwoch, 30. April 2014

Filigrane Pusteflieger, dicke Pelzflieger und Wurmfarn - der kein Wurm ist und Wasser, das die Welt auf den Kopf stellt.
































Ich war ganz überrascht was jetzt so alles am Wegesrand blüht - auch Kulturpflanzen wachsen am Feldweg.























So ein gefährliches Tier habe ich auch erschnüffelt - boh - das sieht unheimlich aus - schnell weiter.

Hoffentlich fliegt mir nie in meinem Leben so ein Pelzfliegetier ins Maul - bäh!





Ich bin sehr froh, dass dieses pelzige Raubtier kein Interesse an mir hat.







Der Wurmfarn - der kein Wurm ist - gottseidank.


Zwischen dem ganzen Blühzeugs gab es auch große Wasserpfützen, die die Welt auf den Kopf stellten - komisch das.






























Zuhause hat mir ein Knochen geholfen die Welt wieder auf die Füße zu stellen.




















Liebe Grüße
Bente

Kommentare:

  1. Liebe Bente,
    meine allerliebste Blume, Du bist so schön und Dein Lächeln ist so scharf und süß gleichzeitig, dass man Dir nur Bussis geben möchte! Den Knochen hat mir aber auch sehr gut gefallen! Du Glückliche!
    Liebe Grüße
    Dein Arno

    AntwortenLöschen
  2. Realmente espectaculares tus fotos, preciosas!!!
    Abrazos.

    AntwortenLöschen
  3. Bente hat einen richtig schoenen (hunde)kuss mund :-) , super nah/macro fotos Monika !

    AntwortenLöschen
  4. Blümchen liebt mein Frauchen über alles, sie ist begeistert von der weissen Taub -Nessel inkl Peltzgetier, denn die weisse Nessel hat sie noch gar nie, nie gesehen. Ich würde gerne ein wenig Knochen von dir stibitzen.
    Einen herrlichen Maianfang wünscht
    Ayka

    AntwortenLöschen
  5. Aber kuschlig sehen sie aus...die pelzigen Raubtiere...;-) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  6. Was heißt ins Maul fliegen? Wir schnappen danach und -krk- war ws mal ein Pelzflieger. Also wenn wir sie kriegen... Ein Knochen im Maul ist aber schon besser!
    Liebe Grüße aus Terrierhausen

    AntwortenLöschen
  7. Richtig so Bente, lieber einen dicken Knochen im Maul, als einen Pelzflieger! ;)

    LG
    Angela

    AntwortenLöschen
  8. Diese zarten Blüten und die filigranen Flieger vom Löwenzahn hast Du ganz wunderbar fotografiert, Monika.
    Dass Dich die brummigen fliegenden Pelztiere in Ruhe lassen, wünsch ich Dir Bente.
    Lieben Gruß von Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Wunderschöne Bilder, wünsche dir weiterhin einen schönen und fotografisch erfolgreichen Frühling,

    liebe Grüsse Susanne

    AntwortenLöschen
  10. Wunderschön....v.a. die Farnbilder!
    LG und einen schönen freien Tag!
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  11. Der Pelzflieger ist gut getroffen. Sehr schöne Bilder!

    LG Detlef

    AntwortenLöschen
  12. Wow, gut, dass Du mich gefunden hast - so darf ich Deine tollen Fotos genießen, die mich sehr beeindrucken.
    Ich wünsche Dir ein paar sonnige freie Tage und viele schöne Motive.
    Liebe Grüße von Anne

    AntwortenLöschen
  13. "Hoffentlich fliegt mir nie in meinem Leben so ein Pelzfliegetier ins Maul - bäh!"
    Ostfriesland Bote:
    Am ersten Mai kam es in den frühen Morgenstunden zu einem folgenschweren Unfall im scheinbar friedlich blühenden Ostfriesland.
    Die Idylle trügt; die Blütenbars haben Tag und Nacht geöffnet, DIE Gelegenheit für hummelige Tiefflieger sich über Tage sinnlos zu betrinken. Schon gab es die ersten Zusammenstöße zwischen den schwerfälligen Brummern., die sich immer häufiger in die Quere kommen.
    Zum tragischen Unglück kam es als eine eine Terrierlady mit überhöhter Geschwindigkeit über die Landwiese wetzte, dabei ständig die Richtung änderte und rasante Haken schlug. Eine unglückliche "Necktardrossel" konnte beim Anflug auf die nächste Bar der rasenden Terrierin nicht ausweichen und landete mittenmang im Maul derselben. Mit einem lauten "Iiigiiittt Bäh" wurde der pelzige Brummer ausgespuckt und starb noch am Unfallort. Die fünfjährige Terrierin kam mit dem Schrecken davon.
    Re.
    ….Tagtraum meines Frauchens, die gestern wohl zuviel Parkettöl inhaliert hat, so wie ich auch.
    Ich halluziniere von einem fliegenden Knochen, der sich Richtung Berlin verfliegt….
    kichert Jule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Renate,
      hab vielen herzlichen Dank für Deinen Bilder-Krimi-Kommentar, ich habe mich köstlich amüsiert und sehe die besoffenen Fellflieger jetzt mit ganz anderen Augen :-)

      Die Zeit der Care-Pakete ist noch nicht wieder - ich hoffe auch, dass das so bleibt, liebe Jule !

      Viele Grüße - Monika mit Bente

      Löschen
  14. Wunderbare Naturfotos. Diese kleinen weißen Blumenschönheiten, ich glaube, die sind ganz winzig. Umso erstaunlicher zu sehen, dass sie großen Blüten in nichts nachstehen. Kleine Wunder sind das.
    Herzliche Grüße, Franka
    http://frankafrei.wordpress.com

    AntwortenLöschen
  15. Unbeschreiblich tolle Bilder. Blumen & Pflanzen, die wir täglich sehen, sehen bei Dir einfach sooo klasse aus.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  16. Das freut mich, Bente, dass Du Deinen Boden unter den Füßen wieder gefunden hast.
    Diese Pfützen können ganz schön verwirren. Man sieht was, aber es fühlt sich nur nass an und riecht auch nur nach Wasser.
    Aber schönes Blühzeug hat Dein Frauchen fotografiert. Ganz tolle Bilder habt Ihr da eingeklebt.

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  17. Jetzt weiß ich auch, warum ich die Butterblumen letzte Woche nicht aus dem Gartenbeet gezupft habe. Deine Bilder sind der Beweis, Butterblumen sind schön, Farn auch, pelzige Rauptiere auch, gespiegelte Bäume auch, Bente sowieso.

    Liebe Grüße
    Sylvia mit Emi, Luke und Pflegi Manu

    AntwortenLöschen
  18. Ganz wunderbare Nahaufnahmen!!

    Liebe Grüße


    Frauchen

    AntwortenLöschen