Donnerstag, 31. Oktober 2013

Heute war ein stressiger Arbeitstag, aber letztens hatten wir eine wunderbare Wanderung bei allerbestem Herbstwetter.



Der Salomonsiegel. Letzten Samstag hatten wir so einen schönen Herbsttag und sind in mein Wäldchen gelaufen, die Bilder dazu klebe ich heute ein.































































. . . so gut riecht der Herbst. Ich glaube, allen Terriern hätte diese abwechslungsreiche Rundwanderung sehr gut gefallen.





























Liebe Grüße
Bente


Heute wurden Fenster geputzt und ich musste mit in die Stadt - und all son dummes Zeugs . . . hier schaut sich das Frauchen Taschen an und ich muss auf die neuen Frühstücksteller aufpassen. Für Klamotten angucken musste ich mit dem gläsernen Fahrstuhl fahren und den Burschen haben wir durch die Scheibe hindurch beim Frisör beobachtet - nun ja - und dann, dann haben sie mich gewogen - pfff - Schwamm drüber, dass ist nebensächlich, gucken wir uns lieber die Bilder oben an.

Mittwoch, 30. Oktober 2013

Der bunte Wein und grobe Sicherheitslücken im Grenzwall.


Heute nach dem Frühstück, da telefonierte das Frauchen mit dem Jule-Frauchen, stand im Hauswirtschaftsraum und guckte hinüber auf die Weide. Der Bursche war mit mir draußen im Garten. Ich dachte, wir würden was zusammen machen, aber ne, der Bursche sortierte wohl die Weinblätter nach Größe und Farbe . . . 


. . . da habe ich mir auch eine sinnvolle Aufgabe gesucht und sie in der Kontrolle unseres Limes gefunden. Das Frauchen telefonierte derweil weiter und guckte aus dem Fenster  - und - und knallte dem Jule-Frauchen plötzlich den Hörer auf die rote digitale Gabel, denn sie sah mich auf der kleinen Dorfstraße davonschreiten. Nachdem ich ernsthafte Sicherheitslücken in unserer Grenzbefestigung aufgedeckt hatte, da wollte ich mir zur Belohnung auf des Nachbarn Komposter ein kleines Zubrot verdienen - leider haben mich meine Leute recht schnell wieder nach Hause befördert und es war aus mit Lustig.
































Staudenlinde.
Morgendliche Impression.
. . . hat alle möglichen Farben.
Wein. Jedes Blatt . . .



Gegen 17 Uhr sind wir wieder auf Feldwegen unterwegs - wir werden einen schönen Himmel bekommen.


Eine große rosa Wolke über Ostfriesland segelt langsam dahin.



Eine Himmelsfärbung wie gemalt. Links und rechts steht Staudenlinde.




Staudenlinde im Wandel.

So langsam müssen wir an den Rückweg denken.



17.30 Uhr. Der Tag neigt sich dem Ende entgegen, wir werden in absoluter Dunkelheit zu Hause ankommen.




















Liebe Grüße
Bente

Dienstag, 29. Oktober 2013

Ostfriesland nach dem Sturm - unser graubunter Dienstag.


Ein Himmel wie eine Entschuldigung für den gestrigen Sturmtag - so war das heute Morgen.




Als es erst einmal richtig hell war, da waren aber die schönen Farben ratzfatz weg und der Himmel grau.





























Bunt sind heute nur die Blätter, die der Sturm gestern in großer Menge von den Bäumen geholt hat - und mein Halsband - guck.




































Zur Mittagszeit habe ich draußen im Garten einen Knochen bekommen, der ist lecker und mein Umfeld muss ich deshalb besonders gründlich scannen.






So, das Knöchelchen ist verputzt - jetzt könnte gleich ein ordentliches Mittagsmahl folgen.






























Meine Leute haben was Leckeres im Ofen - ich lege mich mal so, dass ich nicht vergessen werden kann . . . 



. . . aber der Bursche weiß, dass ich Pizza auf Knochen sehr gerne mag.





























Am Nachmittag war es während unseres großen Spazierganges eigentlich ganz schön, aber es hat geschüttet wie verrückt und wir mussten am Ende alle trockengerubbelt werden.


Liebe Grüße
Bente